• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Gemüse

Ratatouille-Rezept - so geht das französische Original

Ratatouille-Rezept

Ratatouille-Rezept wie aus Frankreich: Der provenzalische Gemüsetopf ist ein Nationalgericht, das warm und kalt gegessen werden kann. Die Basis bilden verschiedene, geschmorte Gemüsesorten aus den Sommermonaten: Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten. Gutes Olivenöl, frische Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch verstärken die Aromen.

Ratatouille ist Sommergenuss pur! Nicht nur, weil im Rezept viele Zutaten der Saison verarbeitet werden, sondern auch, weil es so leicht ist. Mit gerade einmal 130 Kilokalorien pro Portion eignet sich das Gericht zum Abnehmen in der warmen Jahreszeit. Eine leckere Ergänzung zum Ratatouille sind Baguette und Reis.

Das Rezept erfreut sich auch außerhalb Frankreichs großer Beliebtheit, und das durch alle Schichten hindurch. Ursprünglich war Ratatouille ein Arme-Leute-Essen, für das übrig gebliebenes Gemüse verarbeitet wurde. Daher erklärt sich auch die Bedeutung des Namens: Im Provenzalischen steht das Wort "Ratatolha" für Resteessen. Wie köstlich das sein kann, zeigen wir in unserer Kochschule.

Ratatouille-Rezept - Zutaten für 4 Personen:

250 g Zucchini, 1 kleine Aubergine, 400 g Tomaten, 2 kleine Zwiebeln, je 1 rote und gelbe Paprikaschote, 1–2 Knoblauchzehen, 2 Stiele Basilikum, 3 Stiele Thymian, 3 Stiele Oregano, 1–2 Zweige Rosmarin, 3–4 EL Olivenöl, 2 EL Tomatenmark, 100–150 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit für Ratatouille-Rezept: ca. 30 Minuten

Ratatouille-Rezept - Schritt 1:

Für das Ratatouille-Rezept 250 g Zucchini, 1 kleine Aubergine und 400 g Tomaten waschen, putzen und getrennt in Stücke schneiden.

Ratatouille-Rezept - Schritt 2:

1-2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 2 kleine Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Ratatouille-Rezept - Schritt 3:

Je 1 rote und gelbe Paprika halbieren, putzen, waschen und in Stücke schneiden.

Ratatouille-Rezept - Schritt 4:

Kräuter waschen und trocken schütteln. Von einem Zweig Rosmarin die Nadeln abstreifen und fein hacken. Anschließend für das Ratatouille-Rezept 2 Stiele Basilikum, 3 Stiele Thymian und 3 Stiele Oregano abzupfen und, bis auf einige zum Garnieren, grob hacken.

Ratatouille-Rezept - Schritt 5:

3-4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Paprikawürfel darin 4–5 Minuten andünsten.

Ratatouille-Rezept - Schritt 6:

Knoblauch und übriges Gemüse in die Pfanne geben.

Ratatouille-Rezept - Schritt 7:

2 EL Tomatenmark und gehackte Kräuter einrühren und kurz andünsten. 100-150 ml Gemüsebrühe nach und nach zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse für das Ratatouille-Rezept ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

Gebratenes Gemüse auf Tellern anrichten und mit übrigen Kräutern garnieren. Zum Ratatouille-Rezept schmeckt frisches Brot.

Ratatouille-Rezept - Schritt für Schritt:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Ratatouille-Rezept



Weitere Themen
  • Wiener Schnitzel - so geht das Original-Rezept!

    Dünn geklopft und krosse Panade – so geht das Original-Rezept für Wiener Schnitzel.

  • Wiener Schnitzel - so geht das Original-Rezept!

    Dünn geklopft und krosse Panade – so geht das Original-Rezept für Wiener Schnitzel.

  • Paella valenciana - so geht das spanische Original!

    Im Original ohne Fisch und Meeresfrüchte: So geht Paella valenciana.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
  • Warenkunde

    Möhrensorten von orange bis violett - unsere kleine Möhren-Kunde!

  • Warenkunde

    Unsere kleine Sortenkunde mit den leckersten Salatsorten von Bataviasalat bis Rucola.

  • Warenkunde

    Butternut, Hokkaido und Co.: die beliebtesten Kürbissorten im Überblick.

Warenkunde
Schwarzwurzel

Die unscheinbare Schwarzwurzel ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Grünkohl

Vor allem in Norddeutschland ist er im Winter ein Muss: Grünkohl!

Rote Bete

Rote Bete steckt voller Vitalstoffe, die uns helfen, gesund zu bleiben.

Butternut-Kürbis

Köstlich buttrig: Der Butternut-Kürbis besitzt einen hohen Fleischanteil.

Kochlexikon
Trockenschleudern

Für köstlichen Salat: Nach dem Waschen ist das Trockenschleudern Pflicht.

Schälen

Das Schälen ist nur bei wenigen Obst- und Gemüsesorten ein absolutes Muss.

Putzen

Vor dem Verzehr oder fürs Kochen - Gemüse und Obst sollten Sie zuallererst putzen.

Andünsten

Beim Andünsten werden Zutaten in etwas Fett schonend vorgegart.

Rezepte
Rosenkohl-Rezepte

Kleiner Kohl, vielseitig zubereitet: Probieren Sie unsere Rosenkohl-Rezepte!

Ofenkartoffeln

Tolle Knolle ganz unkompliziert: Ofenkartoffeln und leckere Dips.

Vegane Rezepte

Vegane Rezepte für jeden Geschmack - garantiert rein pflanzlich!

Wintersuppen

Deftiges für kalte Tage: die besten Rezepte für Wintersuppen zum genussvollen Löffeln.

Chicorée-Rezepte

Am besten schmecken unsere feinherben Chicorée-Rezepte im Winter.

Vegetarische Rezepte

Fleischlos genießen: Vegetarische Rezepte für jeden Geschmack!

Kartoffelsuppe

Die besten Rezepte für Kartoffelsuppe - ganz klassisch und mit neuem Dreh!

Ofengemüse

Einfach köstlich: 17 Rezepte für Ofengemüse, von gefüllt bis pur mit leckeren Dips.

Kürbis-Rezepte

Im Spätsommer und Herbst gehören Kürbis-Rezepte einfach auf den Speiseplan.

Gemüseauflauf

Im Gemüseauflauf können Sie Ihre Lieblingszutaten nach Belieben kombinieren.