• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Suppen & Soßen

Fleischbrühe


Eine selbst gemachte Fleischbrühe ist die perfekte Basis für köstliche Suppen und Eintöpfe. Das Gute: Fleischbrühe können Sie auf Vorrat kochen und portionsweise einfrieren. Fleischbrühe selber machen - so geht's Schritt für Schritt.
Fleischbrühe - fleischbruehe
Diese Zutaten benötigen Sie für eine Fleischbrühe.

Die klassische Fleischbrühe ist eine Rindfleischbrühe aus Suppenfleisch vom Rind, zum Beispiel Beinscheiben, Markknochen sowie Suppengrün und Gewürzen.

Fleischbrühe - Zutaten für 4 Personen:

Fleischbrühe - Schritt 1:

Suppengrün für die Fleischbrühe putzen, evtl. schälen, waschen und grob in Stücke schneiden. Knoblauch schälen. Zwiebeln für die Fleischbrühe waschen, trocken tupfen, halbieren und in einem weiten Topf ohne Fett auf den Schnittflächen anrösten. Herausnehmen.

Fleischbrühe - Schritt 2:

Fleisch und Knochen für die Fleischbrühe waschen, in den Topf geben und mit 1 1/2 l Wasser bedecken. 1 TL Salz zufügen. Fleischbrühe einmal aufkochen lassen, entstehenden Schaum an der Oberfläche mit einer Schaumkelle abschöpfen.

Fleischbrühe - Schritt 3:

Lorbeer, Nelken, Pfeffer- und Senfkörner, Suppengrün, Knoblauch und Zwiebeln zugeben. Fleischbrühe bei mittlerer Hitze ca. 1 1/2 Stunden köcheln. Fleischbrühe durch ein Sieb mit Mull- oder Geschirrtuch gießen, dann nochmals aufkochen. Fleischbrühe mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.


Veröffentlicht in LECKER.de


Mehr zum Thema Fleischbrühe:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

derP4te
24.01.2013
19:52
Eine Brühe bekommt den Geschmack frühestens nach 3,5h, besser 5h Kochzeit! Und für noch besseren Geschmack das Fleisch mit kaltem Wasser ansetzen!
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Kokosmilch

Kokosmilch ist eine leckere Zutat, nicht nur für asiatische Gerichte eignet sich Kokosmilch.

Schmand

Bei Schmand handelt es sich um ein Milchprodukt aus Sahne.

Saure Sahne

Saure Sahne - auch "Sauerrahm" genannt - ist Sahne, die mit Milchsäurebakterien versetzt wurde.

Sahne

Sahne ist der fettreiche Anteil der Milch, der sich beim Stehenlassen an deren Oberfläche sammelt.

Kochlexikon
Verquirlen

Beim Verquirlen werden Flüssigkeiten oder Eier gut durchgemischt.

Schmelzen

Das Schmelzen hebt bestimmte Zutaten auf eine ganz neue Geschmacksebene.

Abseihen

Beim Abseihen werden Flüssigkeiten wie Brühen von festen Bestandteilen befreit.

Rühren

Beim Rühren können Sie so einiges falsch machen. Wir zeigen, was wichtig ist!

Rezepte
Eintopf

Probieren Sie unsere bunten Eintopf-Rezepte mit ganz viel drin. Richtig lecker!

Suppenrezepte

Löffel raus, hier kommen Suppenrezepte für jeden Geschmack.

Kartoffelsuppe

Die besten Rezepte für Kartoffelsuppe - ganz klassisch und mit neuem Dreh!

Schnelle Suppen

Ein Topf voll Genuss in kürzester Zeit: Schnelle Suppen sind einfach klasse!

Tomatensuppe

Tomatensuppe schmeckt selbst gekocht so viel aromatischer!

Partysuppen

Mit bunten Partysuppen macht man auf keiner Fete etwas falsch.

Frühlingssuppe

Knackiges Saisongemüse und frische Kräuter - wir löffeln Frühlingssuppe.

Scharfe Gerichte

Probieren Sie tolle scharfe Gerichte mit Chili, Harissa, Wasabi, Tabasco und Co.

Erbsensuppe

Probieren Sie die klassische Erbsensuppe mit Wurst und feine Cremesuppen!

Suppen

Hier kommen unsere schönsten Kochrezepte für allerlei heiße Suppen.