• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Kochlexikon

Abschrecken


Beim Abschrecken wird dem Garprozess durch kaltes Wasser ein schnelles Ende gesetzt - Gemüse kommt wunderbar knackig und mit intensiver Farbe auf den Tisch.
Abschrecken - Abschrecken
Foto: Food & Foto
Durch das Abschrecken bleibt gekochtes Gemüse knackig

Mit Abschrecken ist das schnelle Abkühlen von Gemüse, Eiern, Kartoffeln und anderen Lebensmitteln gemeint, die zuvor in Wasser gekocht wurden. Durch das Abschrecken verhindert man, dass die Lebensmittel weitergaren. Bei manchen Lebensmitteln genügt es, sie zum Abschrecken unter kaltes, fließendes Wasser zu halten - etwa bei Eiern, Reis oder Nudeln.

Bei Gemüse bietet es sich aber an, Eiswasser zu verwenden. Vor allem sehr zartes Gemüse wie Blattspinat oder Erbsen, gart ganz schnell im eigenen Dampf weiter und zerkocht so. Das führt auch zu Veränderungen von Farbe und Geschmack. Abschrecken sollte man vor allem das Gemüse, das nicht sofort serviert, sondern noch weiterverarbeitet wird.

Nudeln sollte man allerdings nur dann abschrecken, wenn man sie beispielsweise für Salate verwenden möchte. Wenn Sie die Pasta mit einer leckeren Soße servieren möchten, sollten Sie diese besser nicht abschrecken - sonst bleibt die Soße nicht daran haften.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Abschrecken:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Schweinebraten-Rezept

Salsa und Erdnussdip machen unser Schweinebraten-Rezept zum Genuss - so geht's.

Putenmedaillons

Gourmetgenuss für Putenliebhaber: Putenmedaillons mit Mandelkruste - so geht's.

Quittengelee

Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie den Klassiker Quittengelee selber machen.

Backkurse
Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Linzer Torte

Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist ein echter Klassiker.

Schoko-Torte

Zarter Schmelz und ein fruchtiges Inneres: Schoko-Torte mit Quittengelee.