• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Kochlexikon

Anziehen


Korrekt ausgedrückt sagt man: anziehen lassen. Man meint damit, dass Speisen oder Massen fester oder trockener werden, da sie noch nachquellen.
Anziehen - anziehen-lassen-F335605
Foto: Food & Foto

Von Anziehen spricht man vor allem in der traditionellen Dessertküche, wenn man beispielsweise Milchreis oder Grieß quellen lässt. Das heißt, die Lebensmittel nehmen die im Topf vorhandene heiße Flüssigkeit auf und vergrößern dadurch ihr Volumen. Auch Pfannkuchenteig sollten Sie anziehen lassen, damit das Mehl sich vollständig auflösen kann und keine Klümpchen bildet. Das Tolle beim Anziehen ist, dass Sie selbst nicht aktiv werden müssen. Es genügt, den Speisen ausreichend Zeit zu geben (siehe auch ausquellen lassen).

Auch bei Cremes für Kuchen und Desserts verwendet man den Begriff anziehen. Und zwar dann, wenn sie mit Gelatine gebunden worden sind. Bevor man beispielsweise Sahne unter diese Creme hebt, lässt man sie anziehen - das heißt, sie beginnt schon etwas fester zu werden (siehe auch Gelieren).

Im süddeutschen Raum und der Schweiz bedeutet "anziehen lassen" übrigens oft soviel wie dünsten oder anbraten. Wenn etwa Gemüse zu bereits angebratenem Fleisch in die Pfanne gegeben wird, lässt der Koch es "mit anziehen".


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Anziehen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Ratatouille-Rezept

Ein Original aus Frankreich: Ratatouille-Rezept zum Selbermachen - so geht's.

Blini mit Lachs und Kaviar

Die russischen Blini schmecken toll mit Lachs und Kaviar.

Putenrollbraten

Sommerlicher Sonntagsbraten: So geht Putenrollbraten mit Pestokartoffeln.

Backkurse
Schoko-Baiser

Marmormuster, zart-schokoladiger Geschmack: Schoko-Baiser zum Kaffee.

Zucchinikuchen

Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!

Biskuitomelett

Toll zum Kaffee: luftiges Biskuitomelett mit köstlicher Sahne-Pfirsich-Füllung.