• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Holunderbeeren - blauschwarze Beeren vom Flieder


Für Holunderbeeren gilt: Niemals roh essen, frische Holunderbeeren können Brechreiz hervorrufen! Zu Saft, Gelee oder Fliederbeersuppe verarbeitet sind Holunderbeeren aber sehr bekömmlich. Holunderbeeren schmecken süß-säuerlich und etwas herb.
Holunderbeeren - blauschwarze Beeren vom Flieder - holunderbeeren
Für Holunderbeeren gilt: Niemals roh essen!

Holunderbeeren - Herkunft:

Die blauschwarzen Holunderbeeren sind auch als Fliederbeeren bekannt und wachsen in Europa, Asien und Nordafrika.

Holunderbeeren - Einkauf/Saison:

Im September und Oktober sind die Holunderbeeren reif. Frische Holunderbeeren sind leicht verderblich und deshalb nur selten im Handel erhältlich. Am besten pflücken Sie Holunderbeeren direkt vom Strauch.

Holunderbeeren - Verwendung:

Holunderbeeren sollten Sie niemals roh essen - frische Holunderbeeren können Brechreiz hervorrufen. Holunderbeeren schmecken aber gekocht als Gelee, Saft oder Fliederbeersuppe. Vor dem Verarbeiten Holunderbeeren kurz in stehendes Wasser tauchen, trocken tupfen und von den Dolden streifen.

Holunderbeeren - Aufbewahrung:

Holunderbeeren sollten möglichst direkt verarbeitet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Holunderbeeren für Kinder unzugänglich aufbewahren - besonders bei Kindern können rohe Holunderbeeren zu Erbrechen führen.

Holunderbeeren - Ernährung:

In Holunderbeeren stecken viele wertvolle Inhaltsstoffe: immunstärkendes Vitamin C, antioxidative Pflanzenfarbstoffe, entzündungshemmende Gerbstoffe und ätherische Öle. Saft aus Holunderbeeren kann Fieber senken.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Holunderbeeren:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Zürcher Geschnetzeltes

Original Zürcher Geschnetzeltes - so einfach geht's!

Sülze mit Bratkartoffeln

Hausmannkost leicht gemacht: So geht selbst gemachte Sülze.

Lachs aus dem Ofen

Ein toller Klassiker für Gäste: So geht Lachs aus dem Ofen.

Backkurse
Ciabatta backen

Wir zeigen, wie Sie Schritt für Schritt ein locker-luftiges Ciabatta selber backen.

Schachbrettkuchen

Schwarz-weißes Kuchenglück: So einfach gelingt ein Schachbrettkuchen.

Rüblikuchen

Mit dieser detaillierten Anleitung gelingt Ihnen Rüblikuchen vom Blech garantiert.