• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Hefe


Hefe sorgt dafür, das der Teig von Backwaren wie Brot oder Kuchen schön aufgeht und das Gebäck locker wird.
Hefe - hefe
Frische Hefe wird in Würfelform angeboten. Ein Würfel (42g) ist ausreichend für 1kg Mehl.

Hefe - Verwendung

Hefe wird zum Backen verwendet und sorgt dafür, dass Teig für Brot und Kuchen schön aufgeht und locker wird. Außerdem verwendet man Hefe zur Herstellung von Bier, Wein Essig. Sie ist dabei für den Gärungsrpozess verantwortlich.

Neben der Frisch-Hefe, die in gepresster Würfelform angeboten wird, werden auch granulierte Trocken-Hefe (in 7g-Beuteln) sowie Flüssig-Hefe (besonders für Großbäckereien) verwendet.

Hefe - backtreibmittel
Hefe wird in gepresster, getrockneter oder flüssiger Form angeboten.

Dosierung

Hefeteig enthält in Relation zur Mehlmenge etwa drei bis sechs Prozent Hefe. Schwere Teige mit einem höheren Fettanteil benötigen eine größere Hefemenge, da sie generell weniger Flüssigkeit enthalten, die zur Hefegärung nötig ist.

Herstellung von Hefe

Block-Hefe oder Frisch-Hefe entsteht durch Konzentration der Hefe-Milch auf etwa 30%. Bei der Herstellung von Trockenhefe wird der Hefe-Milch nach und nach Wasser entzogen und durch Sprühgefriertrocknung granuliert. Hefe-Milch in ihrer ursprünglichen, also flüssigen Form, wird von Großkunden verwendet und per Tanklaster geliefert.

Hefe - hefewuerfel
Frische Hefe ist hell, bricht muschelartig und riecht typisch "hefig".

Lagerung

Frisch-Hefe behält bei einer Lagertemperatur von 2 bis 8 °C zehn bis zwölf Tage die volle Triebkraft. Man erkennt sie an ihrer hellen, beige-gelblichen Farbe.

Sie hat einen angenehmen Geruch, schmeckt intensiv-süßlich und bricht fest und muschelartig.

Hefe, die nicht mehr frisch ist, verfärbt sich bräunlich, schmeckt bitter und riecht unangenehm. Sie wird bröckelig, rissig und trocknet aus.

Nährwert

Nährwertsangaben für Frisch-Hefe: 439 kJ (105 kcal) / Eiweiß 8,4 g / Kohlenhydrate 18,1 g / Fett 1,9 g / Ballaststoffe 18,1 g / Wasser 69 g

Rezepte mit Hefe

weitere Rezepte mit Hefe

FOTOGALERIE
Hefezopf - herrliches Traditionsgebäck zu Ostern

Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Hefe-Osterhasen backen - so geht's

    Toll für den Osterbrunch - so gelingen süße Hefe-Osterhasen.

Mehr zum Thema Hefe:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Blini mit Lachs und Kaviar

Die russischen Blini schmecken toll mit Lachs und Kaviar.

Putenrollbraten

Sommerlicher Sonntagsbraten: So geht Putenrollbraten mit Pestokartoffeln.

Pflaumensuppe

Erfrischender Sommergenuss: So geht kalte Pflaumensuppe mit Schneeklößchen.

Backkurse
Zucchinikuchen

Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!

Biskuitomelett

Toll zum Kaffee: luftiges Biskuitomelett mit köstlicher Sahne-Pfirsich-Füllung.

Mirabellenkuchen

Quarkcreme, Marzipan, Früchte und Streusel: so einfach gelingt Mirabellenkuchen.