• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Champignons - die No. 1 unter den Speisepilzen


Die im Handel erhältlichen Champignons sind Zuchtpilze - wild wachsende Champignons werden auch als "Wiesen-Champignons" bezeichnet. Die weißen oder braunen Hüte der Champignons haben einen Durchmesser von 5 bis 15 Zentimeter und eine glatte oder schuppige Oberfläche.
Champignons - die No. 1 unter den Speisepilzen - champignons
Champignons schmecken roh, gebraten oder gegrillt.

Champignons - Herkunft:
Champignons kommen ursprünglich aus Frankreich. Die französische Bezeichnung Champignons für Pilze hat sich allgemein eingebürgert. Kultiviert wurden Champignons früher in dunklen, feuchten Kellern und Gewölben. Heute züchtet man Champignons in dunklen, klimatisierten Gewächshäusern. Champignons sind die am meisten angebauten Speisepilze weltweit.

Champignons - Einkauf/Saison:
Als Zuchtpilze sind Champignons das ganze Jahr über erhältlich. Frische Champignons haben geschlossene, helle Lamellen und feste Hüte ohne Druckstellen. Bei zu lange gelagerten Champignons werden die Schnittränder braun und die Hüte schlaff.

Champignons - Verwendung:
Champignons schmecken sehr mild, leicht mandel-, anis- oder nussartig. Braune Champignons haben einen kräftigeren Geschmack. Champignons können roh verzehrt, gebraten, geschmort, oder gegrillt werden. Dank ihres feinen Geschmacks passen Champignons zu vielen Pilzrezepten.

Champignons - Aufbewahrung:
Champignons sind wegen ihres hohen Wassergehalts anfälllig für Keime und Verderb. Kaufen Sie Champignons deshalb möglichst frisch. Ohne Plastikverpackung, in einem geschlossenen Gefäß halten sich Champignons im Kühlschrank bei 2 bis 4 °C bis zu drei Tage.

Champignons - Ernährung:
Der Nährwert von Champignons ist gering - Champignons bestehen zu etwa 90 % aus Wasser. 100 g Champignons enthalten nur 15 kcal. Wichtige in Champignons enthaltene Vitamine sind Vitamin D und Vitamin B1.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Champignons:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Birne Helene

So gelingt der französische Dessert-Klassiker Birne Helene Schritt für Schritt.

Schweinebraten-Rezept

Salsa und Erdnussdip machen unser Schweinebraten-Rezept zum Genuss - so geht's.

Putenmedaillons

Gourmetgenuss für Putenliebhaber: Putenmedaillons mit Mandelkruste - so geht's.

Backkurse
Hefeschnecken-Kuchen

Aus luftigen Hefeschnecken mit Mandelfüllung wird ein köstlicher Kuchen.

Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Linzer Torte

Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist ein echter Klassiker.