• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Feige - saftig-süße Frucht mit feinem Aroma


Die Schale der Feige ist grünlich bis violett-schwarz, ihr Fruchtfleisch blassrosa bis rötlich gefärbt. Reif geerntet ist die leicht birnenförmige Frucht besonders saftig, süß und aromatisch. Die Feige kann frisch oder getrocknet verzehrt werden.
Feige - saftig-süße Frucht mit feinem Aroma - feige
Foto: © HandmadePictures - Fotolia.com
Die dunkle Feige ist besonders süß und aromatisch.

Feige - Herkunft:

Die Frucht des Essfeigenbaums (Ficus carica) aus der Familie der Maulbeergewächse ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Ihre ursrüngliche Heimat wird in Vorderasien vermutet. Die Feige wird hauptsächlich rund ums Mittelmeer (Türkei, Italien, Griechenland, Portugal, Spanien und Südfrankreich) sowie in Brasilien und den USA angebaut.

Feige - Einkauf/Saison:

Frische Feigen werden ganzjährig importiert. Zwischen August und Oktober hat die Feige aber Hauptsaison. In dieser Zeit schmecken die Früchte besonders aromatisch. Beim Einkauf sollte darauf geachtet werden, dass die Feige sich weich und prall, aber keinesfalls matschig anfühlt. Je dunkler die Färbung der Feige umso süßer und saftiger ist sie. Braune Stellen deuten auf verdorbene Früchte hin. Der weiße Belag auf der Schale der Feige ist übrigens kein Schimmel, sondern auskristallisierter Traubenzucker.

Feige - Verwendung:

Frische Feigen sind bereits pur ein echter Genuss und können mit Schale verzehrt werden. Die Feige kann roh gegessen, pochiert, gebacken oder gratiniert werden. Sie eignet sich besonders gut für Desserts und Kompott. Aber auch zu herzhaften Gerichten mit Fleisch und Fisch oder zu Käse harmoniert die süße Feige außerordentlich gut. Getrocknete Feigen werden hauptsächlich zum Backen verwendet.

Feige - Aufbewahrung:

Die Feige verdirbt leicht und sollte bald verzehrt werden. Bei Zimmertemperatur sollten Feigen maximal 1 Tag, im Kühlschrank maximal 2 Tage aufbewahrt werden. Die Früchte möglichst nebeneinander liegend lagern, um das Entstehen von Druckstellen zu vermeiden. Getrocknete Feigen werden abgepackt verkauft und sind in der Regel mehrere Monate haltbar.

Feige - Ernährung:

Die Feige liefert neben Fruchtzucker reichlich Ballaststoffe, Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen und Kupfer) und Vitamine (vor allem Biotin). Sie wirkt verdauungsfördernd,entgiftend und entsäuernd. Zudem entlastet der Verzehr von Feigen die Leber und hilft bei Gallenleiden.


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Johannisbeerkuchen – saftig-süßer Kuchengenuss

    Sobald die kleinen Beeren reif sind, freuen wir uns auf Johannisbeerkuchen!

  • Himbeeren - saftig-süße Edel-Beeren

    Reife Himbeeren schmecken saftig und süß - am besten frisch gepflückt!

  • Birne – saftig-süßes Kernobst

    Die saftig-süße Birne gehört zu den delikatesten Obstsorten.

  • Pflaume - saftig-süße Steinfrucht

    Die Pflaume erfreut uns bis in den Oktober hinein mit ihrem saftig-süßen Aroma.

  • Pfirsiche und Nektarinen – saftig-süßes Sommerobst

    Die schönsten Rezepte für Pfirsiche und Nektarinen!

Mehr zum Thema Feige:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Avocado-Sandwich

Gesunde Brotzeit: Wir zeigen Ihnen, wie ein Avocado-Sandwich ganz einfach gelingt.

Obatzda

Wir zeigen, wie der Biergarten-Klassiker Obatzda ganz einfach gelingt.

Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen mit würzigem Reisfleisch - so gelingen sie Schritt für Schritt!

Backkurse
Birne-Helene-Kuchen

Schokoladiger Rührteig, Birnen und Streusel: Birne-Helene-Kuchen.

Wiesn-Flammkuchen

Dieser Wiesn-Flammkuchen ist schnell gemacht und richtig lecker.

Kochlöffelkuchen

Perfekt für den Kaffeeklatsch und einfach gemacht: Kochlöffelkuchen.