• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Granatapfel


Der Granatapfel ist eine rund 500 Gramm schwere, orangegelbe bis rote Frucht. Die Granatapfel-Schale ist lederartig. Im Inneren sind die glashellen, roten und saftigen Samenkerne zu finden. Diese sind der eigentlich essbare Granatapfel-Anteil. Der Fruchtanteil beträgt 37 Prozent.
Granatapfel - granatapfel
Keine andere Frucht besitzt so viele Antioxidantien wie der Granatapfel.

Herkunft

Der von Vorderasien bis zum Himalaya heimische Granatapfel wird in Afghanistan, im Iran aber auch in Spanien, Italien, Kalifornien und Brasilien angebaut. In Spanien sind die Stadt und die Provinz Granada nach dem Granatapfel benannt.

Saison

Bei uns ist der Granatapfel hauptsächlich von Oktober bis Dezember aus Italien und Spanien erhältlich. Von Juni bis Oktober wird der Granatapfel aus Marokko, Tunesien oder Israel importiert.

Geschmack

Der Granatapfel und die Samenkerne schmecken feinsäuerlich bis süß und aromatisch.

Verwendung

Der Granatapfel eignet sich sehr gut für Obstsalate und grüne Salate. Bei frischen Früchten können die Samenkerne vollständig verzehrt werden. Man kann den Granatapfel aber auch wie Zitrusfrüchte auf einer entsprechend großen Presse auspressen. Der so gewonnene Saft wird vorwiegend für Sorbets verwendet. Die orientalische Küche verwendet den Granatapfel auch bei herzhaften Gerichten.

Aufbewahrung

Bewahrt man den Granatapfel gekühlt auf, hält er sich bis zu einem halben Jahr.

Nährwert/Wirkstoffe

Der Granatapfel hat einen hohen Gehalt an Gerbsäure und Vitamin C und ist reich an Mineralstoffen.

Medizinische Wirkung

Keine andere Frucht besitzt so viele Antioxidantien wie der Granatapfel. Die Antioxidantien neutralisieren freie Radikale und bieten einen sehr guten Schutz für die körpereigenen Zellen. Außerdem eignet sich der Granatapfel hervorragend zur Stärkung des Immunsystems. Vor allem Raucher, Sonnenanbeter und Stressgeplagte sollten sich ab und an einen Granatapfel gönnen.

Video

Video: Ente mit Granatapfel-Rotkohl

Ente mit Granatapfel-Rotkohl

Rezepte mit Granatapfel

weitere Rezepte mit Granatapfel


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Granatapfel-Rezepte - leuchtend roter Fruchtgenuss

    Süßsäuerliche Fruchtkerne mit Biss: Probieren Sie unsere Granatapfel-Rezepte.

  • Ente mit Granatapfel-Rotkohl

    Als zweiten Gang des Weihnachtsmenüs servieren wir Entenbraten.

  • Granatapfel-Deko mit Kerzen

    Herbstliche Granatäpfel im Zinkgefäß.

  • Granatapfel entkernen - so einfach geht's

    Granatapfel entkernen - so einfach geht's Schritt für Schritt!

  • Granatapfel-Rezepte - leuchtend roter Fruchtgenuss

    Süßsäuerliche Fruchtkerne mit Biss: Probieren Sie unsere Granatapfel-Rezepte.

Deko-Ideen mit Granatapfel

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen mit würzigem Reisfleisch - so gelingen sie Schritt für Schritt!

Fischröllchen mit Spitzkohl

Ein Gaumenschmaus für alle Fischfans: So gehen Fischröllchen mit Spitzkohl.

Tandoori Chicken

Würzig mariniertes Tandoori Chicken selber machen - so geht's!

Backkurse
Kochlöffelkuchen

Perfekt für den Kaffeeklatsch und einfach gemacht: Kochlöffelkuchen.

Tarte Tatin

Die französische Tarte Tatin wird verkehrt herum gebacken. So gelingt sie!

Schoko-Baiser

Marmormuster, zart-schokoladiger Geschmack: Schoko-Baiser zum Kaffee.