• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Haselnuss


Die Haselnuss ist die Frucht des Haselnussstrauches. Die Haselnuss hat eine hell- bis mittelbraune Schale, die matt oder glänzend ist und feine Streifen aufweist. Die runden Kerne der Haselnuss sind von einer dünn bräunlichen Haut umhüllt.
Haselnuss - haselnuss
Foto: Food & Foto
Die Haselnuss beugt Herz- und Kreislauferkrankungen vor.

Herkunft

Die Haselnuss war zu römischer Zeit unter dem Namen "nux avellana" bekannt und leitete sich von der Stadt Avella bzw. Abello in Italien her, da sie dort besonders gut gedieh. Die Haselnuss spielte während dieser Zeit in den Handelsbeziehungen zwischen Ost- und Südeuropa eine bedeutende Rolle. Heute wird die Haselnuss in der Türkei, in Griechenland, Italien und Spanien angebaut. Auch in den USA ist der Anbau der Haselnuss bedeutend.

Saison

Ab Mitte August ist die Haselnuss reif. Frisch ist die Haselnuss bei uns bis Januar erhältlich, Industrieware das ganze Jahr über.

Geschmack

Die Haselnuss schmeckt kräftig nussig mit würzigem Aroma und einer leichten Bitternote.

Verwendung

Vorwiegend wird die Haselnuss in der Süß- und Backwarenindustrie verwertet. Nur etwa 20 Prozent werden im Einzelhandel angeboten. Aus der Haselnuss werden verschiedene Ausgangsstoffe gewonnen wie beispielsweise das Haselnussöl. Daraus werden Brotaufstriche, Nussbutter und ähnliches hergestellt.

Aufbewahrung

Zwischen minus drei und null Grad Celsius und bei einer relativen Luftfeuchte von 65 bis 70 Prozent hält sich die Haselnuss etwa zwölf Monate.

Nährwert/Wirkstoffe

Die Haselnuss ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E und an Vitaminen der B-Gruppe. Außerdem beinhaltet die Haselnuss Lecithin, Folsäure und viele Mineralien wie Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium, Ballaststoffe und Eiweiß. Der Fettgehalt der Haselnuss liegt bei etwa 60 Prozent. Damit ist die Haselnuss sehr kalorienreich.

Rezepte mit Haselnuss

weitere Rezepte mit Haselnuss

Medizinische Wirkung

Die Haselnuss enthält gesunde mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die gut zur Vorbeugung von Herz- und Kreislauferkrankungen sind. Die Haselnuss sollte mäßig konsumiert werden, da sie sehr kalorienreich ist. Allerdings wirkt sich die Haselnuss sehr positiv auf den Cholesterin-Spiegel aus.


Veröffentlicht in LECKER.de

weitere Nüsse

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Tandoori Chicken

Würzig mariniertes Tandoori Chicken selber machen - so geht's!

Ratatouille-Rezept

Ein Original aus Frankreich: Ratatouille-Rezept zum Selbermachen - so geht's.

Blini mit Lachs und Kaviar

Die russischen Blini schmecken toll mit Lachs und Kaviar.

Backkurse
Tarte Tatin

Die französische Tarte Tatin wird verkehrt herum gebacken. So gelingt sie!

Schoko-Baiser

Marmormuster, zart-schokoladiger Geschmack: Schoko-Baiser zum Kaffee.

Zucchinikuchen

Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!