• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Mangold – würzig-pikantes Blattgemüse


Comeback mit Stiel: Die kräftigen, matt-grünen Blätter des Mangold erinnern an Spinat, der das Blattgemüse einst verdrängt hatte. Jetzt ist die Staude zurück – mit breiten und dünnen, mit weißen, roten, gelben und orangefarbenen Stielen.
Mangold – würzig-pikantes Blattgemüse - mangold
Mangold ist ein pikanter, würziger Verwandter vom Spinat.

Mangold – Herkunft:

Mangold ist ein pikanter, würziger Verwandter vom Spinat und erlebt gerade ein kleines Revival. Das Blattgemüse wird auch Krautstiel genannt und europaweit in vielen verschiedenen Varianten von weiß- bis buntstielig angebaut.

Mangold – Einkauf/Saison:

Frischer Mangold hat kräftige, grüne Blätter ohne welke Stellen oder Flecken. Die Stiele sollten knackig und saftig sein. Von Mai bis September hat Mangold Saison.

Mangold – Verwendung:

Die Blätter vom Mangold lassen sich genauso wie Spinat als Beilage, als Suppe oder Salat zubereiten. Sehr dicke Stiele sollten separat von den Blättern vorher kurz blanchiert werden, damit alles gleichmäßig gart. Mangold passt besonders gut zu Fisch, Lamm und Geflügel.

Mangold – Aufbewahrung:

Da seine Blätter schnell welken, sollte Mangold nicht lange aufbewahrt werden. Am besten lagern Sie Mangold locker in Folie eingeschlagen bei 2 bis 4 °C. So bleibt Mangold bis zu zwei Tage frisch.

Mangold – Ernährung:

Mangold ist reich an Folsäure, Betakarotin, Kalium, Kalzium, Eisen und Mangan. Genau wie Spinat und Rote Bete enthält Mangold Nitrat, das beim Aufwärmen und Warmhalten zu Nitriten umgewandelt werden kann. Besonders bei Kleinkindern können Nitrite Durchblutungsstörungen verursachen. Fertig gegarten Mangold deshalb möglichst immer sofort servieren.

FOTOGALERIE

Leckere Rezepte mit Mangold

Mangold-Rezepte - Blatt für Blatt ein Genuss

Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Mangold:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Birne Helene

So gelingt der französische Dessert-Klassiker Birne Helene Schritt für Schritt.

Schweinebraten-Rezept

Salsa und Erdnussdip machen unser Schweinebraten-Rezept zum Genuss - so geht's.

Putenmedaillons

Gourmetgenuss für Putenliebhaber: Putenmedaillons mit Mandelkruste - so geht's.

Backkurse
Hefeschnecken-Kuchen

Aus luftigen Hefeschnecken mit Mandelfüllung wird ein köstlicher Kuchen.

Quittenkuchen

Wir verarbeiten aromatisches Saisonobst zu leckerem Quittenkuchen.

Linzer Torte

Konfitüre innen, Teiggitter außen: die Linzer Torte ist ein echter Klassiker.