• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Salbei


Salbei hat kräftige und sehr feste Stängel mit samtartigen, grau-grünen, länglichen Blättern. Die Salbei-Pflanze wird bis zu 20 Zentimeter hoch und trägt violette, manchmal auch weiße Blüten.
Salbei - salbei
Salbei hat eine entzündungshemmende Wirkung.

Herkunft

Salbei ist ein wild wachsendes Kraut, das in der Mittelmeergegend beheimatet ist. Es ist seit Karl dem Großen in Deutschland bekannt und wurde schon im Mittelalter in der Küche, Heilkunde, Parfümerie und Likörherstellung verwendet.

Geschmack

Salbei schmeckt würzig und leicht bitter.

Verwendung

Häufig wird Salbei als Tee verwendet. Die Salbei-Blüten lassen sich als essbare Salatdekoration verwenden.

Aufbewahrung

Im Frischhaltebeutel im Kühlschrank halten sich frische Salbei-Blätter mehrere Tage. Getrockneter Salbei sollte luftdicht verschlossen, kühl und dunkel gelagert werden.

Nährwert/Wirkstoffe

Salbei ist besonders reich an den ätherischen Ölen Kampfer, Thujon und Cineol. Daneben sind Flavonoide, Steroide, Triterpene und Gerbstoffe enthalten.

Medizinische Wirkung

Salbei hat eine entzündungshemmende, schmerzstillende und krampflösende Wirkung. Außerdem ist Salbei schweißhemmend, leicht blutdrucksenkend und blutreinigend.

Video

Video: Saltimbocca mit Salbei und Polenta

Saltimbocca mit Polenta

Rezepte mit Salbei

weitere Rezepte mit Salbei


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Kräuterkranz aus Rosmarin, Thymian, Salbei und Kerbel

    Der Kräuter-Kranz aus Rosmarin, Thymian, Salbei und Kerbel duftet.

weitere Kräuter

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Schweinefilet-Rezept

Die neue Lieblingsspeise Ihrer Gäste: So geht Schweinefilet-Rezept mit Ingwer & Äpfeln.

Zürcher Geschnetzeltes

Original Zürcher Geschnetzeltes - so einfach geht's!

Sülze mit Bratkartoffeln

Hausmannkost leicht gemacht: So geht selbst gemachte Sülze.

Backkurse
Käsekuchen mit Baiser

Himmlisch: Käsekuchen mit Baiser und süßen Goldtröpfchen.

Ciabatta backen

Wir zeigen, wie Sie Schritt für Schritt ein locker-luftiges Ciabatta selber backen.

Schachbrettkuchen

Schwarz-weißes Kuchenglück: So einfach gelingt ein Schachbrettkuchen.