• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Chinakohl


Chinakohl ist eine Kreuzung von Pak-Choi und Speiserübe. Chinakohl hat raue, leicht wellige und je nach Sorte gelb bis dunkelgrün Außenblätter. Zwar besitzt Chinakohl keinen Strunk, aber stattdessen schließen sich die Blätter von selbst zu einem ovalen oder lang-kegeligen, lockeren Kopf zusammen.
Chinakohl - chinakohl
Foto: Food & Foto
Chinakohl ist sehr gut geeignet als Schonkost, da er leicht verdaulich und gut bekömmlich ist.

Herkunft

Chinakohl stammt ursprünglich aus China. Nach Deutschland gelangte Chinakohl erst Anfang dieses Jahrhunderts. Anbauschwerpunkte sind die Norddeutschland, Rheinland-Pfalz und Bayern. Der bei uns beheimatete Chinakohl stammt vom "Lung Nga Paak"-Kohl ab.

Saison

Bei uns hat der Chinakohl eine einjährige Saison. In China - bedingt durch die Wärme - eine zweijährige. Er ist eine typische "Nachkulturpflanze", d.h. er wird erst im Juli ausgesät. Hauptsaison ist von September bis März.

Geschmack

Der Geschmack von Chinakohl ist angenehm zart, mild und leicht kohlartig. Sein Gefüge ist knackig frisch. Zudem ist Chinakohl leicht verdaulich.

Verwendung

Chinakohl ist der Kohl, der wohl am vielseitigsten verwendbar ist. Man kann ihn hervorragend zu Salat verarbeiten, aber auch zu klassischen Kohlgerichten. Chinakohl hat eine Haltbarkeit von etwa einer Woche. Man kann ihn dadurch für verschiedene Mahlzeiten verwenden. Dazu muss man nur einige Blätter abbrechen, diese verarbeiten und anschließend wieder in eine Folie verpacken.

Aufbewahrung

Chinakohl gehört ins Gemüsefach des Kühlschranks, am besten in Frischhaltefolie gewickelt.

Nährwert/Wirkstoffe

Chinakohl ist ein idealer Vitamin-C-Lieferant in den Wintermonaten. Weitere Inhaltsstoffe von Chinakohl sind Senföle (Geschmacksträger), Provitamin A und wertvolle Aminosäuren. Auch ist Chinakohl reich an Eiweiß und Kohlenhydraten.

Medizinische Wirkung

Chinakohl ist sehr gut geeignet als Schonkost, da er leicht verdaulich und gut bekömmlich ist.

Rezepte mit Chinakohl

>> Weitere Rezepte mit Chinakohl


Veröffentlicht in LECKER.de

weitere Kohl-Sorten

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Tandoori Chicken

Würzig mariniertes Tandoori Chicken selber machen - so geht's!

Ratatouille-Rezept

Ein Original aus Frankreich: Ratatouille-Rezept zum Selbermachen - so geht's.

Blini mit Lachs und Kaviar

Die russischen Blini schmecken toll mit Lachs und Kaviar.

Backkurse
Tarte Tatin

Die französische Tarte Tatin wird verkehrt herum gebacken. So gelingt sie!

Schoko-Baiser

Marmormuster, zart-schokoladiger Geschmack: Schoko-Baiser zum Kaffee.

Zucchinikuchen

Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!