• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Vanillearoma - da steckt feine Würze drin!


Vanillearoma - da steckt feine Würze drin! - vanille-b
Dunkle Schoten für feines Vanillearoma

Vanille ist die Königin der Gewürze, die in der Küche beim Backen und Kochen nicht fehlen darf. Denn sie verleiht vielen Süßspeisen wie Kuchen und Desserts aber auch herzhaften Gerichten das gewisse Etwas. Wir erklären, in welchen Produkten feines Vanillearoma steckt und mit welchem dieser Produkte Sie welche Speise würzen, um ihnen das köstliche Vanillearoma zu verleihen.

Köstliche Rezepte mit feinem Vanillearoma >>

Vanillezucker (1)

Der Mix aus gemahlener Vanille und Zucker verfeinert Kuchen, Schlagsahne und Desserts. Nicht zu verwechseln mit künstlich aromatisiertem Vanillin-Zucker! Für feinstes Vanillearoma greifen Sie hier am besten zu Bourbon-Vanillezucker.

Flüssiges Vanillearoma (2)

Flüssiges Vanillearoma ist leicht dosierbar und sehr ergiebig. Dieses Vanillearoma deshalb am besten nur tröpfchenweise zufügen. Sehr lecker schmeckt flüssiges Vanillearoma z. B. in heißer Schokolade, im Kaffee oder zum Abschmecken von Quarkspeise.

Vanillesirup (3)

Als Zutat für verführerische Cocktails mit Frucht und Sahne bringt der Zuckersirup mit Vanillearoma das gewisse Etwas in die Getränke. In Kaffeespezialitäten und selbst gemachtem Eis sorgt er für feine Süße.

Vanilleschoten (4)

In Glühwein oder Milch mitgekocht geben die dunklen Schoten ihr köstliches Vanillearoma ab. Vanillemilch ist z. B. eine gute Basis für Dessertsoßen. Eine Schote kann problemlos mehrmals verwendet werden. Einfach herausfischen, abspülen und trocknen.

Vanillemark (5)

Das Innere der Schote enthält Vanillearoma und Geschmack in hoch konzentrierter Form. Bereiten Sie zum Beispiel einmal Grießbrei mit Vanillemark zu - Sie werden begeistert sein! Um an das Mark zu kommen, die Schote der Länge nach aufschneiden und das Innere mit dem Messer herausschaben.

Vanillesalz (6)

Meeresfrüchte, Fisch, Geflügel und Gemüse erhalten durch Salz mit Vanillearoma eine raffinierte Note. Sie können es kaufen oder selbst machen. Dafür 1 Vanilleschote fein mahlen und mit 150 g grobem Meersalz mischen. In ein Schraubglas füllen und 3 Wochen ziehen lassen, damit sich das Vanillearoma im Salz entfalten kann. Das Salz nach Belieben mahlen.


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Vanillearoma:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Saté-Spieße

Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße ganz einfach selber machen - so geht's!

Gemüsechips

Viel besser als Chips aus der Tüte: So gelingen Gemüsechips mit Kräuter-Dip.

Hähnchen-Curry

Hähnchen-Curry selber machen - so einfach geht's Schritt für Schritt!

Backkurse
Herzhafte Waffeln

Knusprig, lecker, genial: Herzhafte Waffeln sind leicht gemacht. So geht's!

Eistorte

Herrlich sahnig, mit knusprigen Nüssen und Schoki - diese Eistorte ist ein Sommerhit!

Zebrakuchen

Fruchtig gefüllt mit tollem Muster - so gelingt Ihnen ein Zebrakuchen.