• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Kefir


Der Begriff Kefir leitet sich vom türkischen Wort keif (gutes Gefühl) ab. Bei Kefir handelt es sich um ein probiotisches, erfrischendes Getränk, dessen Konsistenz dicklich-cremig ist. Milchkefir ist ein Sauermilchprodukt und das einzige Milchprodukt, das unter Einsatz von Hefepilzen hergestellt wird. Kefir entsteht durch einen Gärungsprozess, meist durch Milchsäurebakterien, Hefen und wenige Essigsäurebakterien. Dies führt zur Milchsäuerung und zu einer leichten alkoholischen Gärung. Von den Pilzen wird der eine Teil des Milchzuckers in Milchsäure umgewandelt, der andere Teil in Kohlensäure und Alkohol. Der Gehalt an Alkohol liegt allerdings nur zwischen 0,1 und 0,6% und ist damit so niedrig, dass auch Kinder Kefir trinken können. Außerdem gibt es Wasserkefir. Dabei handelt es sich um ein Getränk, dessen Basis die Vergärung von Zucker in wässriger Lösung ist.
Kefir - kefir
Foto: Food & Foto
Kefir regt die Darmtätigkeit an und ist sehr gut verdaulich.

Herkunft

Kefir stammt aus dem Kaukasus und aus Tibet. Ursprünglich wurde Kefi aus Stutenmilch hergestellt und hieß Kumys.

Geschmack

Kefir schmeckt säuerlich-frisch, leicht hefig und erinnert entfernt an Buttermilch.

Verwendung

Kefir ist eine sehr gesunde und erfrischende Alternative zu Joghurt oder saure Sahne in Salatdressings und Dips. Auch als Getränk erfreut Kefir sich großer Beliebtheit.

Aufbewahrung

Kefir wird im Kühlschrank gelagert.

Nährwert/Wirkstoffe

Kefir ist reich an Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12, Vitamin D, Niacin und Folsäure.

Medizinische Wirkung

Kefir ist sehr gesund. Er regt die Darmtätigkeit an und ist sehr gut verdaulich. Der russische Nobelpreisträger Elie Mechnikow belegte eindeutig eine gesundheitsförderliche Wirkung von Kefir. Dafür sollte man etwa einen halben bis einen Liter Kefir pro Tag trinken.

Rezepte mit Kefir

weitere Rezepte mit Kefir


Veröffentlicht in LECKER.de

weitere Milchprodukte

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Grünkohl-Rezept

Unser norddeutsches Grünkohl-Rezept mit Kochwurst und Kasseler. So geht's!

Kalbsragout

Futtern wie auf dem Lande: So gelingt Kalbsragout mit Rösti.

Omelett-Rezept

Das Omelett-Rezept mit frischer Rucola eignet sich bestens als leichtes Abendessen. So geht's.

Backkurse
Gemüsestrudel

Einen Gemüsestrudel mit Lachs ganz einfach selber machen.

Mohntorte

Toll zu Weihnachten: Frosting zaubert eine weiße Schneehaube auf die Mohntorte.

Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.