• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Pinienkerne


Pinienkerne stammen von der Pinie, sie ist kieferähnlich und erreicht eine Höhe von bis zu 30 Metern, die mit 40 Jahren ihr Vollertragsalter erreicht hat. Die acht bis 15 Zentimeter langen und ebenso dicken eiförmigen Zapfen in denen sich die Pinienkerne befinden, sind nach drei Jahren reif. Die Zapfen öffnen sich und lassen die Samen fallen. Im Inneren des Samens befindet sich der essbare Kern. Ungeschält sind Pinienkerne viele Monate haltbar.
Pinienkerne - pinienkerne
Foto: Food & Foto
Pinienkerne sind besonders reich an Vitamin B1.

Herkunft

Pinienkerne stammen aus Kleinasien. Heute kommen Pinienkerne auch aus den Mittelmeerländern von Spanien bis zur Türkei sowie aus Südamerika.

Saison

Pinienkerne kann man ganzjährig kaufen. Importe kommen hauptsächlich aus Italien und Portugal.

Geschmack

Pinienkerne schmecken leicht süß und harzig.

Verwendung

Die bekannteste Verwendungsform von Pinienkernen ist sicherlich das Pesto. Außerdem werden Pinienkerne zum Überstreuen von Salaten verwendet. Sie sollten jedoch immer zunächst in einer Pfanne ohne Fett geröstet werden. Das steigert das Aroma der Pinienkerne.

Aufbewahrung

Pinienkerne sollten trocken und kühl aufbewahrt werden.

Nährwert/Wirkstoffe

Pinienkerne sind so reich an Vitamin B1 wie kaum eine andere Nuss. Zudem enthalten sie Niacin, Vitamin A und Vitamin B2 und die Mineralstoffe Eisen, Phosphor und Kalzium.

Medizinische Wirkung

Das enthaltene Niacin wirkt antioxidativ und unterstützt die Regenerierung von Haut, Muskeln, Nerven und DNA. Das Vitamin A ist wichtig für die Sehkraft und trägt zur Bildung von Haut, Knorpelgewebe und Schleimhäuten bei. Das Vitamin B2 hilft bei der Umwandlung von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten in Energie.

Rezepte mit Pinienkernen

weitere Rezepte mit Pinienkernen


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Pinienkerne rösten - so geht's

    Besonders aromatisch duften sie, wenn Sie Pinienkerne rösten. So einfach geht's!

weitere Nüsse

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Grünkohl-Rezept

Unser norddeutsches Grünkohl-Rezept mit Kochwurst und Kasseler. So geht's!

Kalbsragout

Futtern wie auf dem Lande: So gelingt Kalbsragout mit Rösti.

Omelett-Rezept

Das Omelett-Rezept mit frischer Rucola eignet sich bestens als leichtes Abendessen. So geht's.

Backkurse
Gemüsestrudel

Einen Gemüsestrudel mit Lachs ganz einfach selber machen.

Mohntorte

Toll zu Weihnachten: Frosting zaubert eine weiße Schneehaube auf die Mohntorte.

Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.