• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Spargel - beliebtes Stangengemüse in Weiß und Grün


Das beliebte Stangengemüse Spargel ist ein Klassiker der Frühjahrsküche. Während weißer Spargel unterirdisch wächst, erblickt grüner Spargel noch vor der Ernte das Sonnenlicht – ihm verdankt der Spargel seine grüne Farbe und ein kräftiges Aroma.
Spargel - beliebtes Stangengemüse in Weiß und Grün - spargel
Weißer und grüner Spargel.

Spargel - Herkunft:

Spargel wurde bereits 3.000 v. Chr. in Ägypten angebaut. Auch bei den Griechen und Römern war Spargel beliebt. Lange Zeit war Spargel wegen des aufwändigen Anbaus vor allem ein Luxusgemüse, aber auch Heilpflanze. Wichtigste europäische Anbaugebiete für Spargel sind heute Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Spanien und die Niederlande.

Spargel – Einkauf/Saison:

Spargel hat von April bis Juni Saison. Traditionell endet die Spargel-Ernte am 24. Juni (Johanni). So kann die Spargel-Pflanze in der zweiten Jahreshälfte regenerieren. Frischer Spargel ist knackig und nicht biegsam. Die Köpfe sind geschlossen, die Schnittflächen glatt, hell und feucht.

Spargel – Verwendung:

Der Rezept-Klassiker überhaupt: Spargel mit Schinken und Sauce Hollandaise. Spargel schmeckt aber auch als Spargelcremesuppe, Spargelsalat oder gebratener Spargel. Grüner Spargel muss nur im unteren Drittel geschält werden und gart in wenigen Minuten - viel schneller als weißer Spargel. Beide Spargel-Sorten eignen sich auch zum Grillen.

Spargel – Aufbewahrung:

Wickeln Sie ungeschälten Spargel in ein feuchtes Geschirrtuch. Im Kühlschrank bleibt der Spargel so zwei bis drei Tage frisch. Sie können Spargel problemlos einfrieren und so bis zu sechs Monate auch über die Saison hinaus genießen.

Spargel – Ernährung:

Spargel besteht zu etwa 95 % aus Wasser und ist ein kalorienarmes, aber nährstoffreiches Gemüse. Besonders Folsäure, Selen und verschiedene Carotinoide stecken im Spargel. Kalium und Asparaginsäure können die Nieren anregen und so entwässernd wirken.

FOTOGALERIE

Die besten Rezepte mit Spargel

Spargelrezepte - Best of Stangengemüse

Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Spargel:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Grünkohl-Rezept

Unser norddeutsches Grünkohl-Rezept mit Kochwurst und Kasseler. So geht's!

Kalbsragout

Futtern wie auf dem Lande: So gelingt Kalbsragout mit Rösti.

Omelett-Rezept

Das Omelett-Rezept mit frischer Rucola eignet sich bestens als leichtes Abendessen. So geht's.

Backkurse
Gemüsestrudel

Einen Gemüsestrudel mit Lachs ganz einfach selber machen.

Mohntorte

Toll zu Weihnachten: Frosting zaubert eine weiße Schneehaube auf die Mohntorte.

Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.