• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Zimt


Zimt ist die abgeschabte Innenrinde des in China und Indien heimischen Zimtstrauches oder Zimtbaumes. Die Rinde rollt sich beim Trocknen auf. Ceylon-Zimt kommt als hellbraunes Röhrchen oder gemahlen in den Handel.
Zimt
Foto: Food & Foto
Zimt ist mild im Geschmack.

Herkunft

Zimt ist in Indien und China beheimatet, wird aber auch auf den Seychellen und in Indonesien kultiviert. Kassia-Zimt war bereits 2700 v. Chr. in China in Gebrauch und gelangte 1500 v. Chr. nach Ägypten, wo er in der Heilkunde für kosmetische Zwecke verwendet wurde.

Saison

Zimt ist als Pulver ganzjährig im Handel erhältlich.

Geschmack

Zimt ist sehr kräftig, aber mild im Geschmack.

Verwendung

Zimt wird für Heißgetränke, in der Patisserie oder auch in der Likörfabrikation(Bitter, Kräuterliköre) verwendet. Zudem ist Zimt Bestandteil des Curry.

Aufbewahrung

Da Zimt sein Aroma leicht verliert, sollte er trocken, luftdicht und dunkel gelagert werden.

Nährwert/Wirkstoffe

Zimt enthält Zimtaldehyd, Linalool, Salicylate, Borneol, Kalziumoxalate, Cumarine, Gerbstoff, Ascorbinsäure, Kampfer, Eugenol, Limonen, Methylhydroxy-Chalcone-Polymer und Zink.

Medizinische Wirkung

Weitere Themen
  • Gewürzkuchen mit Kardamom, Ingwer, Zimt & Co.

    Gewürzkuchen mit Kardamom, Zimt & Co. - ein herrlich duftendes Gebäck zum Fest.

  • Zimt-Duftkerzen

    Diese Zimt-Kerzen duften herrlich.

Zimt gilt als sehr vielfältiges Heilmittel und ist gegen nahezu jedes Leiden einsetzbar. Er hat eine Blutzucker senkende Wirkung und unterstützt damit hervorragend die Behandlung von Diabetes. Außerdem wirkt Zimt antibakteriell, harntreibend, schleimlösend, schweißtreibend, krampflösend, schmerzstillend und wärmend. Zudem hilft Zimt bei Blähungen, Magenkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Magenbeschwerden, Erkältung, Fieber, Husten, Bronchitis, Heiserkeit, Herzschwäche, Muskel- und Zahnschmerzen.

Rezepte mit Zimt

Gedünstete Apfelringe mit Zimt-Mascarpone-Creme

Kirsch-Tarte mit Zimt

Lübecker Marzipan-Rolle

Mango-Preiselbeer-Salat mit Zimt-Mascarpone und Walnüssen

Linseneintopf mit Quitten und Lammwürstchen

Weitere Rezepte mit Zimt


Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Gewürzkuchen mit Kardamom, Ingwer, Zimt & Co.

    Gewürzkuchen mit Kardamom, Zimt & Co. - ein herrlich duftendes Gebäck zum Fest.

  • Zimt-Duftkerzen

    Diese Zimt-Kerzen duften herrlich.

Dekoideen mit Zimt

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Blini mit Lachs und Kaviar

Die russischen Blini schmecken toll mit Lachs und Kaviar.

Putenrollbraten

Sommerlicher Sonntagsbraten: So geht Putenrollbraten mit Pestokartoffeln.

Pflaumensuppe

Erfrischender Sommergenuss: So geht kalte Pflaumensuppe mit Schneeklößchen.

Backkurse
Zucchinikuchen

Lecker, saftig, zitronig - Zucchinikuchen ist einen Back-Versuch wert!

Biskuitomelett

Toll zum Kaffee: luftiges Biskuitomelett mit köstlicher Sahne-Pfirsich-Füllung.

Mirabellenkuchen

Quarkcreme, Marzipan, Früchte und Streusel: so einfach gelingt Mirabellenkuchen.