• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Bärlauch – frisch-würziges Wildkraut


Im April und Mai sprießt er in unseren Wäldern: Bärlauch gehört zu den Wildkräutern des Frühjahrs und sorgt für eine frisch-würzige Note in der Küche. Alle Teile von Blüte bis Wurzel sind essbar und verfeinern Suppen, Salate und Fleischgerichte.
Bärlauch – frisch-würziges Wildkraut - baerlauch
Bärlauch gehört zu den Wildkräutern des Frühjahrs.

Bärlauch – Herkunft:

Bärlauch wird auch Bärenlauch oder Waldknoblauch genannt und wächst im Frühjahr in unseren heimischen Laub- und Auwäldern.

Bärlauch – Einkauf/Saison:

Im April und Mai hat Bärlauch Saison. Bevor Sie Bärlauch sammeln, vergewissern Sie sich bitte wie bei allen wild wachsenden Kräutern, dass es sich um eine genießbare und ungiftige Pflanze handelt.

Bärlauch – Verwendung:

Alle Teile des Bärlauch sind essbar: Die Blätter sind ein feines Gewürz für Suppen und Fleischgerichte und schmecken toll als Pesto, die Blüten sind eine hübsche Salat-Garnitur und die Wurzeln können wie Lauchzwiebeln zubereitet werden.

Bärlauch – Aufbewahrung:

Wildkräuter wie Bärlauch sammeln Sie am besten immer frisch zur direkten Verwendung. An einem luftigen, trocknen Ort können Sie Bärlauch aber auch auf etwas Papier im Ganzen trocknen. Zum Würzen dann die Blätter zerkleinern.

Bärlauch – Ernährung:

Genau wie Knoblauch enthält auch Bärlauch schwefelhaltige Aromastoffe, die für den typischen Geruch verantwortlich sind. Die Inhaltsstoffe haben bei regelmäßigem Verzehr einen positiven Einfluss auf Blutfette und Blutdruck und können wegen ihrer antibakteriellen Wirkung bei Erkältungen helfen.

FOTOGALERIE

Rezepte mit Bärlauch

Bärlauch-Rezepte - wunderbar würzig!

Veröffentlicht in LECKER.de

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Kalbsragout

Futtern wie auf dem Lande: So gelingt Kalbsragout mit Rösti.

Omelett-Rezept

Das Omelett-Rezept mit frischer Rucola eignet sich bestens als leichtes Abendessen. So geht's.

Hähnchen aus dem Ofen

Lecker mit Orangen glasiert: So geht unser goldbraunes Hähnchen aus dem Ofen.

Backkurse
Gemüsestrudel

Einen Gemüsestrudel mit Lachs ganz einfach selber machen.

Mohntorte

Toll zu Weihnachten: Frosting zaubert eine weiße Schneehaube auf die Mohntorte.

Biscotti

Doppelt gebacken, herrlich knusprig - so gelingen Biscotti mit Aprikosen.