• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Mandarine


Der Begriff Mandarine bezeichnet sowohl eine Zitruspflanze aus der Familie der Rautengewächse als auch die orangenfarbene Frucht derselben. Die echte Mandarine duftet und schmeckt zwar aromatisch, hat aber bis zu 25 Nachteile – ihre Kerne. In den Plantagen und Obstgeschäften macht die Mandarine deshalb immer mehr der Clementine Platz.
Mandarine - mandarine
Foto: Food & Foto
Die Mandarine hilft bei Schlafstörungen.

Herkunft

Die Herkunft der Mandarine wird im Nordosten Indiens oder Südwesten Chinas vermutet. Nach Europa kam die erste Mandarine von China nach England.

Saison

Die Mandarine wird hauptsächlich im Herbst geerntet. Von Oktober bis Januar gibt es sie in den Obstläden zu kaufen. Geschälte und gezuckerte Mandarinen bekommt man ganzjährig als Dosenware.

Geschmack

Die Mandarine ist wesentlich kleiner als die Orange. Die Mandarine schmeckt weniger sauer als die Orange und hat ein unverwechselbares intensives, komplexes Aroma.

Verwendung

Von Vor- und Hauptgerichten über Salate bis hin zu Torten, Quark-/Joghurtspeisen oder als schnelles Dessert - die Mandarine wird gerne verwendet.

Aufbewahrung

Wenn die Mandarine eine einwandfreie Schale hat, hält sie sich einige Tage bis eine gute Woche. Die unbehandelte Mandarine jeweils etwas kürzer. Der Kühlschrank ist für die Mandarine tabu, kühle Keller oder Flure sind ideal.

Nährwert/Wirkstoffe

Die Mandarine ist in den Winter- und Erkältungsmonaten ein großer Vitamin-C-Lieferant (30 Miligramm pro 100 Gramm). Weiter enthält die Mandarine die Vitamine A, E, B1, B2, B6, Niacin, Folsäure, Pantothensäure. An in der Mandarine enthaltene Mineralstoffen können hauptsächlich Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Schwefel und Chlor genannt werden.

Medizinische Wirkung

Die Mandarine hilft bei Schlafstörungen, wirkt wasserableitend, verdauungsanregend und krampflösend.

FOTOGALERIE

Fruchtig-frische Rezepte mit Mandarine & Co.

Zitruskuchen mit Zitronen, Orangen, Mandarinen & Co.

Rezepte mit Mandarine

Weitere Themen
  • Zitruskuchen mit Zitronen, Orangen, Mandarinen & Co.

    Zitronen, Orangen & Co. verleihen unseren Zitruskuchen eine fruchtig-frische Note.

weitere Rezepte mit Mandarine


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Mandarine:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen mit würzigem Reisfleisch - so gelingen sie Schritt für Schritt!

Fischröllchen mit Spitzkohl

Ein Gaumenschmaus für alle Fischfans: So gehen Fischröllchen mit Spitzkohl.

Tandoori Chicken

Würzig mariniertes Tandoori Chicken selber machen - so geht's!

Backkurse
Wiesn-Flammkuchen

Dieser Wiesn-Flammkuchen ist schnell gemacht und richtig lecker.

Kochlöffelkuchen

Perfekt für den Kaffeeklatsch und einfach gemacht: Kochlöffelkuchen.

Tarte Tatin

Die französische Tarte Tatin wird verkehrt herum gebacken. So gelingt sie!