• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Schwarzwurzel - der Spargel des Winters


Wenn es draußen kälter wird, blüht die Schwarzwurzel richtig auf. Die winterharte Pflanze, die zur Familie der Korbblütler gehört wie auch Artischocke, Radicchio und Topinambur, zeichnet sich durch ihre bis zu 30 Zentimeter langen Wurzeln aus: Diese sind außen schwarz, innen weiß.
Schwarzwurzel - der Spargel des Winters - schwarzwurzel-b2
Foto: Bernd Jürgens / Fotolia
Die Schwarzwurzel gibt Vitalität

Schwarzwurzel - Herkunft:

Die Schwarzwurzel stammt von der Iberischen Halbinsel, von wo aus sie im 17. Jahrhundert nach Mitteleuropa kam.

Schwarzwurzel - Einkauf/Saison:

Schwarzwurzel wird im Oktober geerntet und bis April auf den Märkten angeboten.

Schwarzwurzel - Verwendung:

Der Geschmack von Schwarwurzel ist würzig und leicht nussig. Sie muss gründlich gewaschen und gebürstet werden. Dabei am besten Handschuhe tragen, da das Gemüse die Finger sonst schwarz färbt. Anschließend die Schwarzwurzel mit dem Sparschäler schälen und ins kochende Wasser geben. Serviert mit einer hellen Soße wird die Schwarzwurzel zum "Spargel des armen Mannes". Mit ihr lassen sich aber auch Salate und Suppen zubereiten.

Schwarzwurzel - Aufbewahrung:

Im Gemüsefach des Kühlschranks lässt sich die Schwarzwurzel rund zwei Wochen aufbewahren. Wird sie an einem kühlen trockenen Ort in einer Kiste mit Sand gelagert, hält sie sogar mehrere Monate.

Schwarzwurzel - Ernährung:

Die Schwarzwurzel hat einen hohen Anteil an Mineralstoffen wie Eisen und Kalium. Bei nur geringem Energiegehalt sind sie gute Ballaststofflieferanten. Das Wurzelfleisch ist reich an Eiweiß. Die Schwarzwurzel vertreibt Müdigkeit und gibt Vitaliät. Der weiße, milchige Saft wirkt sehr beruhigend. Die Schwarzwurzel wirkt appetithemmend und entwässernd.

FOTOGALERIE

Schwarzwurzel-Rezepte mit feinem Wintergemüse

Schwarzwurzel-Rezepte mit feinem Wintergemüse

Veröffentlicht in LECKER.de
Weitere Themen
  • Schwarzwurzel-Rezepte mit feinem Wintergemüse

    Schwarzwurzel-Rezepte – köstliche Ideen für Herbst und Winter!

  • Chicorée-Rezepte - feinherber Winter-Genuss

    Am besten schmecken unsere feinherben Chicorée-Rezepte im Winter.

  • Spargel-Rezepte - das Beste mit weißem Spargel

    Spargel-Rezepte für Genießer - so schmeckt die Saison des edlen Gemüses!

  • Spargel mit Schinken

    Am besten Kartoffeln und Sauce Hollandaise zum Spargel und Schinken– ein herrliches Quartett.

  • Gebratener Spargel - Knackiges aus der Pfanne

    Starauftritt für die schlanken Stangen: gebratener Spargel, schnell probieren!

weiteres Wintergemüse

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Schokocreme

Schokocreme in 15 Minuten selber machen - so geht's!

Gemüsepfanne mit Hähnchen

Die Gemüsepfanne mit Hähnchen ist in 30 Minuten fertig.

Asia Suppe

Cross over im Suppentopf: So geht unsere Asia Suppe mit heimischer Steckrübe.

Backkurse
Spinat-Biskuitrolle

Warum nicht mal herzhaft? So backt man eine Spinat-Biskuitrolle mit Frischkäsefüllung!

Rosinenstuten

Der Rosinenstuten schmeckt hervorragend zu Frühstück oder Brunch.

Franzbrötchen

Köstlich zimtige Franzbrötchen backen - wir zeigen, wie der Klassiker gelingt.