• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Kochen » Warenkunde

Wasabi


Wasabi ist ein japanischer Meerrettich. Wasabi ist eine zur Familie der Kreuzblütengewächse gehörende Pflanze, deren Wurzel in der japanischen Küche als scharfes Gewürz genutzt wird. Wasabi ist deutlich schärfer als europäischer Meerrettich. Die Schärfe der hellgrünen Gewürzzubereitung entfaltet sich im Rachen und in der Nase.
Wasabi - wasabi
Foto: Food & Foto
Wasabi erhöht die Abwehrzellen.

Herkunft

Wasabi kommt aus Japan.

Saison

Kaufen kann man Wasabi ganzjährig im Asialaden.

Geschmack

Wasabi schmeckt ähnlich wie unser Meerrettich aber deutlich schärfer.

Verwendung

Verwendet wird meist die Wurzel der Wasabi als klassische Beilage zu Sushi.

Aufbewahrung

Da die ätherischen Öle innerhalb von einer halben Stunde verliegen, sollte man Wasabi immer frisch anrühren. Wasabi Pulver gut verschlossen aufbewahren und angebrochene Wasabi Paste in der Tube gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwert/Wirkstoffe

Wasabi ist äußerst reich an Glucosolinat, einem besonders wertvollen Pflanzennährstoff.

Medizinische Wirkung

Wasabi hilft zu entschlacken und die Leber zu entgiften. Wasabi wirkt immunstimulierend, erhöht die Abwehrzellen und unterstützt die natürliche Leberentgiftung.

Rezepte mit Wasabi

Video: Thunfisch-Sashimi mit Avocado

Gebratener Lachs zu Wasabai-Gurkensalat und Kartoffelpüree

Tafelspitz mit Wasabi-Apfel-Salsa

Rezept Rettich-Radieschen-Salat mit Wasabi-Schmand zu Puten-Sate

Lachstatar auf Wasabi-Creme mit Parmesan-Fladenbrotstreifen

Weitere Rezepte mit Wasabi

FOTOGALERIE

Sushi rollen

Sushi rollen

Sushi rollen - Schritt 1:

Neben ein paar speziellen Lebensmitteln wie Seetang, Wasabi oder Sushi-Reis benötigen Sie außerdem noch eine kleine Bambusmatte. Sie bekommen alle Zutaten fürs Sushi rollen im Asialaden oder gut sortierten Supermarkt.

Sushi rollen - Schritt 2:

Die Seetangblätter (Nori-Blätter) zum Sushi rollen einzeln aus der Verpackung nehmen und längs halbieren. Sie bilden die Grundlage beim Sushi rollen.

Sushi rollen - Schritt 3:

Je 1/2 Seetangblatt zum Sushi rollen mit der glatten Seite nach unten auf die Bambusmatte legen. Mit angefeuchteten Händen oder einem Löffel den Sushi-Reis gleichmäßig auf dem Seetangblatt verteilen, dabei an den Längsseiten jeweils einen ca. 1 cm breiten Rand lassen.

Sushi rollen - Schritt 4:

In die Mitte der Reisschicht mit Hilfe eines Löffels zum Sushi rollen längs eine Rille drücken.

Sushi rollen - Schritt 5:

Etwas Wasabi in die Rille streichen.

Sushi rollen - Schritt 6:

Ganz nach Wunsch beim Sushi rollen in die Mitte jeweils rohe Fisch- und dünne Gemüsestreifen legen. Als Gemüse eignen sich zum Sushi rollen beispielsweise Salatgurken, Möhren oder Avocados.

Sushi rollen - Schritt 7:

Seetangblatt von der Längsseite mit Hilfe der Bambusmatte aufrollen, Sushi-Rolle dabei leicht andrücken.

Sushi rollen - Schritt 8:

Bambusmatte nach dem Sushi rollen wieder abnehmen und die Sushi-Rolle mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.


Veröffentlicht in LECKER.de

Videos mit asiatischen Rezepten

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Kochkurse
Hähnchenkeulen

Außen knusprig, innen saftig: Panierte Hähnchenkeulen zu Gemüsereis - so geht's.

Saté-Spieße

Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße ganz einfach selber machen - so geht's!

Gemüsechips

Viel besser als Chips aus der Tüte: So gelingen Gemüsechips mit Kräuter-Dip.

Backkurse
Himbeer-Joghurt-Torte

Süße Früchte und frische Creme - so geht Himbeer-Joghurt-Torte.

Herzhafte Waffeln

Knusprig, lecker, genial: Herzhafte Waffeln sind leicht gemacht. So geht's!

Eistorte

Herrlich sahnig, mit knusprigen Nüssen und Schoki - diese Eistorte ist ein Sommerhit!