Kontaktgrill

Die praktische Alternative zur Holzkohle

Knusprig leckere Sandwiches im Kontaktgrill
Knusprig leckere Sandwiches im Kontaktgrill, Foto: iStock

Ein Kontaktgrill kann dank der gleichmäßigen Hitze von oben und unten Steaks, Hamburger oder Gemüsespieße blitzschnell und gleichmäßig garen.

Handlich, sauber, gesund: Der Kontaktgrill ist nicht nur für Grillfans eine echte Bereicherung. Darauf solltest du beim Kauf achten.

Gemütlich im Wohnzimmer grillen oder ohne ständige Klagen des Nachbarn das perfekte Steak auf dem Balkon zaubern? All das geht dank des Kontaktgrills. Dieser elektrische Küchenhelfer hat in den vergangenen Jahren einen wahren Siegeszug angetreten. Beliebte Modelle kommen auf Amazon locker auf mehr als 1000 Kundenbewertungen. Du willst dir endlich auch einen Kontaktgrill anschaffen? Dann haben wir einige Tipps für dich, worauf du beim Kauf achten solltest.

Der Kontaktgrill wird auch als Tischgrill bezeichnet. Er erinnert in Form und Funktion stark an die kleineren Waffeleisen oder Sandwichmaker. Im Gegensatz zu diesen Geräten ist die obere Heizplatte allerdings an der Rückseite nicht direkt mit dem Unterteil verbunden. Stattdessen sorgen größere Scharniere für mehr Spielraum. Dadurch lässt sich auch dickeres Grillgut gleichmäßig garen. Steaks, Würstchen, Gemüse, Spieße, aber auch Sandwiches, Paninis und Fladenbrot lassen sich auf dem Kontaktgrill zubereiten. Die geriffelten Platten sorgen für das charakteristische Grillmuster.

 

Diese Vorteile bietet der Kontaktgrill

Im Grunde genommen handelt es sich beim Kontaktgrill natürlich nicht um einen Grill. Statt mit der Hitze offenen Feuers wird mit Wärmeübertragung gegart. Klar: Das Aroma und auch die leichte Lagerfeuer-Atmosphäre eines Kohlegrills kann dessen elektrisches Pendant natürlich nicht bieten. Außerdem ist es auf einen Stromanschluss angewiesen, eignet sich also nicht für das Grillen im Park oder am Strand. Dafür wartet der Kontaktgrill mit jeder Menge eigener Vorteile auf:

  • Keine lästige Rauch- und Geruchsentwicklung durch offenes Feuer
  • Schnell einsatzbereit: Der Kontaktgrill ist meist nach ein bis zwei Minuten aufgeheizt
  • Schnelles Garen: Da die Hitze gleichmäßig von oben und unten kommt, ist das Essen rasch servierbereit
  • Bequem: Das Grillgut muss nicht gewendet werden
  • Gesund und kalorienbewusst: Beim Kochen auf dem Kontaktgrill kannst du im Gegensatz zur Zubereitung in der Pfanne meist auf die Zugabe von Fett verzichten

Schnelle Reinigung: Die beschichteten Grillplatten lassen sich nach dem Gebrauch einfach mit einem weichen Tuch oder Schwamm abwischen

Ob als geselliger Mittelpunkt eines Abendessens mit Freunden und Familie oder als praktischer Pfannenersatz im Küchenalltag – der Kontaktgrill erobert in immer mehr Haushalten einen festen Platz. Dementsprechend riesig ist mittlerweile das Angebot. Die Preisspanne liegt dabei zwischen etwa 20 Euro und weit über 100 Euro. Ein günstigeres Modell mag sich anbieten, wenn du den Tischgrill nur zu besonderen Anlässen nutzen willst. Allerdings kann eine billige Ausführung von vornherein verhindern, dass du die wahren Stärken dieses Geräts entdeckst.

 

Beim Tischgrill kann sich Qualität auszahlen

Ein guter Tischgrill punktet unter anderem mit diesen Qualitätsmerkmalen:

  • Hochwertige Beschichtung verhindert Anbrennen
  • Grillplatte wird gleichmäßig erhitzt, es gibt keine heißeren und kühleren Stellen
  • Auf das Grillgut abgestimmte Programme oder stufenlos regelbare Temperatur sorgen für perfektes Garergebnis
  • Auffangschale für ablaufendes Fett
  • Die Grillplatten sind abnehmbar und spülmaschinenfest
  • Variabel: Grillplatten lassen sich beispielsweise gegen Backform austauschen; der Kontaktgrill eignet sich dann zum Kuchenbacken oder zum Überbacken von Aufläufen

Teurere Geräte nehmen dir das Kochen weitgehend ab. Sie bieten spezielle Programme für verschiedene Gerichte, beispielsweise Steak oder Hamburger. Sensoren registrieren dann, wie dick das Fleisch ist, regulieren dementsprechend die Temperatur und zeigen an, wann dein Fleisch medium oder durchgebraten ist.

 

Amazon-Kauftipps

Tefal GC702D Optigrill, Standard-Modell

• Grillfläche: 600 cm²
• Leistung: 2000 Watt
• Grillplatten sind abnehmbar und spülmaschinengeeignet
• Sensoren messen die Dicke des Fleisches
• Grilltemperatur wird je nach Dicke und Art des Grillguts automatisch eingestellt
• Ein Lichtindikator zeigt den Garzustand an: blutig, medium oder durchgebraten
• Sechs voreingestellte Programme für Burger, Geflügel, Sandwiches, Würstchen, Steaks und Fisch
• Zwei Zusatzprogramme: auftauen und manuell
• Im manuellen Modus gibt es nur eine Temperaturstufe (bei teureren Optigrill-Versionen werden vier geboten)

Der Tefal Optigrill GC702D ist bei Amazon in der Kategorie „Elektrische Tischgrills“ der Bestseller. Mehr als 1200 Kunden haben das Gerät mit über vier von fünf Sternen bewertet. Sie schätzen insbesondere die Qualität und den Komfort dieses Kontaktgrills. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 219 Euro, das Gerät ist aber online für rund die Hälfte zu bekommen. Beim Kontaktgrill-Test der Stiftung Warentest war der Optigrill der Testsieger. Den Optigrill gibt es noch als Plus-Modell. Das lässt sich zum Beispiel per App steuern und kommt mit extragroßer Grillfläche oder einem Baking-Einsatz.

 

Tefal GC241D Kontaktgrill Inicio

• Grillfläche: 700 cm²
• Leistung: 2000 Watt
• Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte (maximale Temperatur ca. 200 Grad), keine stufenlose Temperaturregelung
• Grillplatten lassen sich zur Reinigung nicht abnehmen
• Bratensaft-Auffangschale ist spülmaschinengeeignet
• Braucht im Küchenschrank wenig Platz

Der Tefal GC241D Kontaktgrill Inicio zählt bei Amazon zu den drei meistverkauften Tischgrills. Er kostet nur etwa die Hälfte des Optigrill-Grundmodells und bietet eine entsprechend simplere Ausstattung. Manche Käufer schätzen aber gerade die einfache Handhabung.

 

Clatronic MG 3519 Multigril

• Grillflächen: 23 x 14,5 cm
• Leistung: 700 Watt
• Kontrollleuchte
• Extratiefe Rillen für ein intensives Grillmuster
• Grillplatten sind fest verbaut

Der Clatronic MG 3519 Multigrill ist mit einem Preis um die 20 Euro ein echtes Schnäppchen. Dennoch sind die Käufer zufrieden: Dutzende von ihnen haben dem Gerät auf Amazon vier von fünf Sternen verliehen. Aufgrund der geringeren Leistung ist das Gerät weniger gut für Steaks geeignet. Sandwiches und Hamburger lassen sich nach Ansicht der meisten Käufer damit aber wunderbar zubereiten.

 
Kategorie & Tags
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved