Kräutersalz selber machen - so geht's

Kräutersalz selber machen
Als Geschenk oder für die eigene Küche - so kannst du Kräutersalz einfach selber machen, Foto: © PhotoSG / Fotolia

Warum fertiges Kräutersalz kaufen, wenn man es ganz einfach selber machen kann? Das Rezept besteht nur aus den Zutaten Salz und den Kräutern deiner Wahl. Wie du Kräutersalz ganz einfach herstellst, verraten wir dir hier.

Mit Kräutersalz kannst du deinen Gerichten prima den letzten Schliff zu verleihen. Dabei ist es besonders vielseitig: In Fleischgerichten, auf Fisch- und Eierspeisen, im Salatdressing und in Suppen entfalten die aromatischen Kräuter ihren vollen Geschmack! Streue dein Kräutersalz auch auf, in Olivenöl getunktes, helles Brot - so gut!

 

Welche Kräuter verwendet man für Kräutersalz?

Auswahl Kräuter
Salbei, Thymian, Liebstöckel, Petersilie oder Rosmarin - die Kräuterauswahl fällt nicht leicht 

Am besten schmeckt Kräutersalz, wenn es aus frischen Kräutern, vielleicht sogar aus dem eigenen Garten, hergestellt wird. Natürlich kannst du auch zu getrockneten Kräutern greifen. Das spart zudem Zeit, da diese nur nur noch mit dem Salz vermengt werden müssen.

Für mediterranes Kräutersalz eignen sich Oregano, Rosmarin, Thymian und Salbei besonders gut. Zu Fischgerichten passt Dill und Zitronenzeste wunderbar. Besonders vielseitig einsetzbar ist das Salz mit Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch.

 

Diese Salzsorten schmecken im Kräutersalz am besten

Für Kräutersalz ist Meersalz sehr gut geeignet. Es schmeckt weniger intensiv salzig und stellt so die Kräuter besonders in den Vordergrund. Schön ist auch die grobkörnige Struktur, gerade wenn man fertige Speisen im Nachhinein damit würzen möchte. Extra fein wird dein selbst gemachtes Kräutersalz, mit Fleur de Sel. Für den täglichen Gebrauch kannst du auch Kochsalz verwenden.

 

Kräutersalz selber machen - Schritt 1

Kräuter hacken
Die Kräuterstängel werden nicht mitgehackt, sie enthalten wenig Aroma

Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln lösen. Sehr fein hacken.

 

Kräutersalz selber machen - Schritt 2

Salz und Kräuter mischen
Gut gemischt können die Kräuter ihren Geschmack perfekt entfalten

Gehackte Kräuter mit dem Salz vermischen. Auf eine Tasse frische Kräuter kommt etwa eine Tasse Salz. In ein Glas abfüllen, fest verschließen und mindestens ein Tag durchziehen lassen.

 

Wie lange ist selbst gemachtes Kräutersalz haltbar?

Durch das Salz werden die Kräuter konserviert. Somit ist die feine Würze fest verschlossen und kühl gelagert mehrere Monate haltbar. Da das Salz den Kräutern Feuchtigkeit entzieht, kann das Kräutersalz etwas klumpen, der Geschmack wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Möchtest du die feine Struktur des Salzes beibehalten, greifst du am besten zu getrockneten Kräutern.

 

Auch als Geschenk eine gute Idee

Über ein nettes Geschenk aus der Küche freut sich wirklich jeder, der gerne kocht. Gerade selbst gemachtes Kräutersalz ist zum Verschenken super, da es so vielseitig einsetzbar und lange haltbar ist.

Auch diese Rezepte, in denen Salz aromatisiert wird, sind tolle Geschenk-Ideen: 

Wie gefällt dir unsere Kochschule zu Kräutersalz selber machen? Wir freuen uns auf dein Feedback unter unseren Artikeln und Rezepten oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
UVP: EUR 8,98
Preis: EUR 4,72 Prime-Versand
Sie sparen: 4,26 EUR (47%)
BIO Kokosöl
UVP: EUR 17,99
Preis: EUR 12,49 Prime-Versand
Sie sparen: 5,50 EUR (31%)
Getränkespender Globus
 
Preis: EUR 54,80
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved