Kräutertee - das aromatische Aufgussgetränk

Kräutertee - das aromatische Aufgussgetränk - kraeutertee
Kräutertee aus getrockneten Blättern, Blüten und Früchten, Foto: © Sonja Birkelbach - Fotolia.com

Ob Brennessel, Minze oder Salbei: Der Genuss von frisch aufgebrühtem Kräutertee sorgt für Wohlbefinden. Das Heißgetränk schmeckt herrlich aromatisch und ist, neben Mineralwasser, in ungesüßter Form bestens geeignet, den täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

Kräutertee - Herkunft:

Das Trinken von Kräutertee hat weltweit eine lange Tradition. Anders als Schwarzer Tee oder Grüner Tee enthält der Kräutertee aber keine Teeblätter und wird deshalb nach dem Lebensmittelrecht als "teeähnliches Erzeugnis" oder "Aufgussgetränk" bezeichnet.

Die Hauptanbaugebiete für industriell hergestellten Kräutertee sind Süd- und Osteuropa, Südamerika und Asien. Aber auch in Deutschland werden seit einigen Jahren Pflanzen für die Kräutertee-Produktion kulitiviert. Teekräuter lassen sich aber auch hervorragend im eigenen Garten anbauen oder selbst sammeln, um sie anschließend frisch oder getrocknet für die Teezubereitung zu verwenden.

Kräutertee - Herstellung:

Klassischer Kräutertee wird aus getrockneten Blättern (z. B. Brennessel, Melisse, Pfefferminze, Salbei), Blüten (z. B. Kamille, Holunder, Linde) oder Früchten (z. B. die Samen des Gewürzfenchels) hergestellt und lose oder in Aufgussbeuteln abgepackt angeboten.

Kräutertee - Sorten:

Die Sortenvielfalt bei Kräutertee ist groß. Zu den beliebtesten Kräutertee-Sorten zählen Brennessel-, Fenchel-, Hibiskusblüten-, Kamillen-, Lindenblüten-, Melissen-, Pfefferminz- und Salbeitee. Kräutertee-Mischungen sorgen zudem für aromatische Abwechslung.

Kräutertee - Zubereitung:

Pro Tasse Kräutertee rechnet man je einen Teelöffel oder Aufgussbeutel Tee. Für den Aufguss sollte man grundsätzlich nur sprudelnd kochendes Wasser verwenden. Die Ziehzeit für Kräutertee sollte mindestens 5 Minuten betragen.

Kräutertee - Aufbewahrung:

Damit sein Aroma möglichst lange erhalten bleibt, sollte Kräutertee aus getrockneten Pflanzenteilen kühl, dunkel und trocken in luftdicht verschließbaren Gefäßen gelagert werden.

Kräutertee - Ernährung:

Je nach Sorte weist Kräutertee verschiedenste gesundheitliche Wirkungen auf. Brennesseltee wirkt harntreibend, Fencheltee beruhigend und krampflösend, Lindenblütentee fiebersenkend. Kamillentee lindert Magen- und Darmerkrankungen, Pfefferminztee hilft gegen Übelkeit, Salbeitee wirkt entzündungshemmend und eignet sich deshalb hervorragend zum Gurgeln bei Halsschmerzen.

Ungesüßter Kräutertee liefert keine Energie, ist koffeinfrei und enthält je nach Sorte Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Frische Kräuter liefern grundsätzlich mehr Wirkstoffe und Aroma als getrocknete.

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved