Kürbis-Kokossuppe mit Garnelenspieß

Kürbis-Kokossuppe mit Garnelenspieß Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Zwiebeln 
  • 3–4   Knoblauchzehen 
  • 350 Möhren 
  • 1,25 kg  Hokkaidokürbis 
  • 1,5 –2   cm lange Ingwerwurzel 
  • 450 Kartoffeln 
  • 5–6 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     Cayennepfeffer 
  • 1 Dose(n) (425 ml)  cremige Kokosmilch 
  • 1500 ml  Gemüsebrühe 
  • 20   küchenfertige Garnelen (à ca. 25 g) 
  • 1 Prise  Zucker 
  • 6 Stiel(e)  Petersilie 
  • 10   Holzspieße 

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und grob hacken. Möhren schälen, waschen und grob schneiden. Kürbis waschen, putzen, Kerne mit einem Löffel herauslösen. Fruchtfleisch grob würfeln. Ingwer schälen, grob würfeln.
2.
Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.
3.
3–4 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Hälfte des Knoblauchs darin unter Wenden glasig dünsten. Ingwer, Kartoffeln und Kürbis zufügen und kurz darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
4.
Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, aufkochen, zugedeckt ca. 30 Minuten garen.
5.
Inzwischen Garnelen waschen und gut trocken tupfen. Topf von der Herdplatte nehmen, mit einem Pürierstab pürieren. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken. Suppe warm halten.
6.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen zufügen, unter Wenden darin ca. 2 Minuten braten. Restlichen Knoblauch zufügen, 1 weitere Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
7.
Hälfte der Petersilie über die Garnelen streuen.
8.
Je zwei Garnelen auf einen Spieß stecken. Suppe in Schälchen mit restlicher Petersilie bestreut anrichten. Je einen Spieß dazureichen.

Ernährungsinfo

10 Personen ca. :
  • 280 kcal
  • 1170 kJ
  • 13g Eiweiß
  • 13g Fett
  • 26g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved