Kürbis-Ravioli selber machen - so geht's

Zutaten für Kürbis-Ravioli

Kürbis-Ravioli - Zutaten für 4 Personen:

Kürbis-Ravioli sind ein leckeres Herbstgericht für liebe Gäste. Die Zubereitung der Teigtaschen braucht etwas Zeit, doch der Aufwand lohnt sich! Und das braucht man für selbst gemachte Kürbis-Ravioli:

Kürbis (z. B. Hokkaido oder Butternut), 1 kleine Zwiebel, 1 EL + 50 g Butter, Salz, 300 g Mehl, 3 Eier (Größe M), 2 EL Öl, 15 g Amaretti-Kekse, 70 g Parmesankäse, 1/2 TL gemahlener Anis, geriebene Muskatnuss, Basilikum, Mehl, Frischhaltefolie

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Ernährungsinfo pro Portion: 580 kcal, 2430 kJ, 21g Eiweiß, 28g Fett, 61g Kohlenhydrate

 

Kürbis entkernen

Kürbis-Ravioli - Schritt 1:

Für die Kürbis-Ravioli 400 g Kürbis schälen, vierteln und mit einem Esslöffel entkernen. Anschließend das Fruchtfleisch fein würfeln. Außerdem 1 kleine Zwiebel schälen und klein schneiden.

Kürbis kochen

Kürbis-Ravioli - Schritt 2:

1 EL Butter in einem weiten Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kürbiswürfel sowie 5 EL Wasser hinzugeben. Salz darüber streuen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Gelegentlich umrühren. 

Teig für Kürbis-Ravioli kneten

Kürbis-Ravioli - Schritt 3:

Als nächstes ist der Teig für die Kürbis-Ravioli dran: In eine Schüssel 300 g Mehl, 3 Eier (Größe M), 2 EL Öl, 2 EL lauwarmes Wasser sowie 1 TL Salz geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.

Ist der Teig zu trocken, geben Sie esslöffelweise Wasser dazu. Sollte der Teig zu feucht sein, etwas mehr Mehl unterkneten. Danach den Kürbis-Ravioli-Teig zu einer glatten Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Amarettini zerbröseln

Kürbis-Ravioli - Schritt 4:

15 g Amarettini-Kekse zerbröseln. Die werden später für die Füllung benötigt.

Füllung für Kürbis-Ravioli zubereiten

Kürbis-Ravioli - Schritt 5:

Eingekochten Kürbis mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. 20 g geriebenen Käse zusammen mit den Keksbröseln unter die heiße Masse heben. Mit Salz, Pfeffer, Anis und Muskat würzen.

Teig durch Nudelmaschine rollen

Kürbis-Ravioli - Schritt 6:

Teig für die Kürbis-Ravioli portionsweise durch eine Nudelmaschine rollen. Teigplatte auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und quer halbieren.

 

Füllung für die Kürbis-Ravioli verteilen

Kürbis-Ravioli - Schritt 7:

Eine Seite der Teigplatte dünn mit Wasser einpinseln und mit je 1/2-1 TL Kürbismasse im Abstand von ca. 4 cm belegen. Zweite Seite vorsichtig daraufgeben und andrücken.  

Kürbis-Ravioli ausschneiden

Kürbis-Ravioli - Schritt 8:

Mit einem Teigrädchen Kürbis-Ravioli ausschneiden. Diese auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen. Wiederholen, bis Kürbisfüllung und Nudelteig aufgebraucht sind.

Kürbis-Ravioli kochen

Kürbis-Ravioli - Schritt 9:

Kürbis-Ravioli portionsweise in einem Topf mit Salzwasser bei schwacher Hitze 4-5 Minuten gar ziehen lassen. Danach herausnehmen und warm halten.

Butter zerlassen

Kürbis-Ravioli - Schritt 10:

50 g Butter in einem Topf erhitzen. Wenn sie leicht bräunlich ist, vom Herd nehmen. Zudem 50 g Parmesan in Späne hobeln.

Kürbis-Ravioli

Kürbis-Ravioli anrichten

Die warm gehaltenen Kürbis-Ravioli können Sie nun auf Tellern anrichten. Mit gebräunter Butter beträufeln und mit Parmesan bestreuen. Für den Farbklecks ein paar Blätter Basilikum hinzulegen. Fertig ist der Schmaus!

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Avocadoschneider
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 3,22 Prime-Versand
Sie sparen: 6,77 EUR (68%)
Smoothie Mini Mixer
 
Preis:
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved