Kürbisfleisch verarbeiten - Was tun mit den Resten vom Halloween-Kürbis?

Kürbisfleisch verarbeiten
Von Suppe bis Kuchen, aus Kürbisfleisch lassen sich leckere Gerichte zaubern

Der ausgehöhlte Halloween-Kürbis ist eine tolle Deko, doch was tun mit dem herausgelösten Kürbisfleisch? Wir haben drei leckere Rezept-Ideen für Sie! Das Kürbisfleisch dafür stammt vom Muskatkürbis oder Hokkaido. Denn diese Sorten eignen sich prima zum Aushöhlen und Schnitzen

1. Klassische Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe
Der Kürbisfleisch-Klassiker schlechthin: selbst gemachte Kürbiscremesuppe 

Während die Kinder in der Küche den Kürbis schnitzen, können Sie sich daran machen, ein feines Herbstsüppchen zu kochen. Die Zubereitung gelingt im Handumdrehen!

In nur 35 Minuten steht die aus 800 g Kürbisfleisch zubereitete Cremesuppe auf dem Tisch. Wenn sich alle darum versammelt haben, kann nach Herzenslust garniert werden. Zur Auswahl stehen Schmand, Petersilie und Kürbiskerne. Mmmmhhh .... 

>> Zur Anleitung für Kürbiscremesuppe

2. Einfaches Kürbischutney 

Kürbischutney
Kürbisfleisch exotisch zubereitet   

Kürbisfleisch taugt nicht nur zum Kürbissuppen kochen. Daraus lässt sich auch indisches Chutney zubereiten.

Für das gewisse Etwas sorgen neben dem Hokkaido-Fleisch die frischen Zutaten Apfel und Ingwer. Daraus entsteht eine vielschichtige Verbindung aus fruchtig und würzig, süß und sauer. Die Soße schmeckt zu indischen SamosasSteak oder Käse.

>> Zur Anleitung für Kürbischutney

3. Kürbiskuchen mit Orangen-Zitronen-Sirup

Kürbiskuchen backen
Süße Verführung: Mit Kürbisfleisch lässt sich gut backen

Dass Kürbisfleisch mehr kann als nur herzhaft, ist kein Geheimnis. Aber kennen Sie schon diesen Kürbiskuchen mit Muskatkürbis? Der Rührkuchen sieht simpel aus, ist aber aber eine kleine Geschmackssensation.

Nach dem Backen wird der Gugelhupf mit einem Spieß mehrmals eingestochen, um darauf hin zitronig-süßen Sirup in die Löcher zu träufeln. Das Ergebnis ist wunderbar saftig und überstrahlt fast die selbst gebastelte Grusel-Deko.

>>Zur Anleitung für Kürbiskuchen

Tipp: Auch die Kürbiskerne können Sie weiterverwenden. Getrocknet und geröstet eignen sie sich als leckeres Topping für Suppen, Salate und Müslis. Einfach die Kerne von den Kürbisfleisch-Fasern befreien und auf Küchenpapier trocknen lassen. Anschließend in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und die weiße Haut entfernen.

 
 
 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved