Laktoseintoleranz - ein kleiner Sprachführer

Laktoseintoleranz - ein kleiner Sprachführer - laktoseintoleranz_auf_reisen
Foto: getty images

Was bedeutet "Ich vertrage keine Laktose" eigentlich auf Englisch? Wie mache ich dem italienischen Kellner klar, dass ich eine Laktoseintoleranz habe? Unser kleiner Sprachführer hilft Ihnen im Urlaub und auf Reisen.

Zuhause fällt es den meisten Betroffenen mittlerweile leicht, sich trotz ihrer Laktoseintoleranz ausgewogen zu ernähren. Das Angebot an laktosefreien Produkten in den Supermärkten macht das möglich. Und sogar viele Restaurants haben sich längst auf Gäste eingestellt, die keinen Milchzucker vertragen.

Anders sieht das im Urlaub aus. Denn wer kann sich sicher sein, was im Essen steckt, wenn er die Zutatenliste nicht entziffern oder den Kellner verstehen kann. Gut, wenn man dann wenigstens auf seine Laktoseintoleranz hinweisen kann.

Dabei hilft Ihnen der folgende kleine Sprachführer. "Ich vertrage keine Laktose" können Sie jetzt auch in den Sprachen der wichtigsten Urlaubsländer sagen.

 

Gut zu wissen

In südlichen Regionen wie Spanien oder Italien ist die Zahl der Menschen mit einer Laktoseintoleranz sehr viel höher als bei uns. Käse und andere Produkte enthalten deshalb dort traditionell weniger Milchzucker und werden oft besser vertragen.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
 
Preis: EUR 4,85
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved