Lebkuchengewürz fürs weihnachtliche Aroma

Lebkuchengewürz
Es gibt nicht das eine Lebkuchengewürz! Jeder Bäcker hat seine eigene Mischung. Oft enthalten sind Zimt, Nelken und Anis

Lebkuchengewürz ist eine Gewürzmischung mit Zimt, Nelken, Piment, Koriander, Ingwer und einigem mehr, das Kuchen und Gebäck, aber auch Desserts und sogar herzhaften Speisen ein weihnachtliches Lebkuchenaroma verleiht.

 

Lebkuchengewürz - Zusammensetzung:

Eine standardisierte Mischung für Lebkuchengewürz gibt es nicht. Jeder Bäcker verwendet seine eigene, streng geheime Rezeptur. Typische Zutaten sind Zimt, Nelken, Piment, Anis, Koriander, Ingwer, Kardamom und Muskatnuss. Einige Mischungen enthalten auch Pfeffer, Orangen- oder Rosenblütenwasser oder die Schalen von Zitrusfrüchten.

 

Lebkuchengewürz - Verwendung:

Das Gewürz wird traditionell bei der Herstellung von Lebkuchen verwendet, je nach Region auch Honigkuchen und Gewürzkuchen genannt. Heutzutage nimmt man Lebkuchengewürz auch gerne zum Würzen anderer Lebensmittel wie Joghurt, Schokolade, Tee oder Kaffee. Zudem verleiht es Soßen zu Fleisch, Fisch und Co. ein weihnachtliches Aroma.

 

Lebkuchengewürz - Aufbewahrung:

Die Mischung sollte stets trocken und fest verschlossen aufbewahrt werden, damit die Aromen erhalten bleiben.

 

Lebkuchengewürz & Co.:

Eine weitere traditionelle Gewürzmischung neben dem Lebkuchengewürz ist das "Neunerlei Gewürz", dessen neun Zutaten für den Lobpreis Gottes stehen. Ebenso sind Glühwein- und Spekulatius-Gewürz im Advent und zu Weihnachten beliebt.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved