Lebkuchenhaus selber machen - so geht's

Lebkuchenhaus selber machen
Zum Anbeißen süß: So machst du ein Lebkuchenhaus selbst

Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? Am liebsten alle, wenn es so toll aussieht, wie dieses! Ein Korpus aus würzigem Lebkuchenteig und dazu eine üppige Dekoration aus Zuckerguss und vielen süßen Naschereien. Wir zeigen, wie du solch ein schönes Lebkuchenhaus selber machen kannst.

 

Zutaten für 1 Lebkuchenhaus:

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 1:

Für den Lebkuchenteig 175 g Honig, 50 g Butter, 50 g Zucker und 1 Prise Salz unter Rühren erhitzen, bis alle Zutaten sich zu einer glatten Masse verbunden haben. Diese in einer Schüssel abkühlen lassen. In der Zwischenzeit 300 g Mehl, 1 TL Backpulver und 2 TL Lebkuchengewürz mischen, auf die Honigmasse sieben und unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und 2 Stunden ruhen lassen.

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 2:

Lebkuchenhaus Schablone
Damit auch alle Wände gerade werden, lohnt es sich, mit einer Schablone zu arbeiten

Nun die Schablonen für die Giebelseite (18 x 11,5 x 11,5 cm), Dach (11,5 x 18 cm) und die Seitenwände (11,5 x 15 cm) auf Pappe zeichnen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dünn ausrollen. Die Schablonen darauflegen und alle Teile zweimal ausschneiden.

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 3:

Aus einer der Giebelseiten unten eine Tür (3 x 4 cm) und darüber einen Kreis (3 cm Ø). Aus den Seitenwänden mittig je ein Quadrat à 4 x 4 cm ausschneiden und anschließend vierteln. Daraus wird später der Schornstein zusammengesetzt. Die Teigreste verkneten, ausrollen und 5-6 Sterne (4 cm Ø) ausstechen. Alle Bauteile auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 8-10 Minuten backen.

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 4:

Lebkuchenhaus-Wände mit Zuckerguss kleben
Alle Einzelteile mit Zuckerguss zusammenkleben

225 g Puderzucker sieben und mit 1 Eiweiß zu einem Guss verrühren. Den Zuckerguss bis auf 3 EL in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen. Zunächst die Giebel und Seitenwände damit zusammenkleben. Anschließend ca. 20 Minuten trocknen lassen. Dann die Dächer mit ankleben und trocknen lassen. Die Tür ebenfalls mit Zuckerguss befestigen.

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 5:

Lebkuchenhaus verzieren
Mit kleinen Elemnten aus Zucker lässt sich das Lebkuchenhaus prima verzieren

Den übrigen Guss in den Gefrierbeutel geben, eine kleine Ecke abschneiden und die Giebelseite des Lebkuchenhauses damit verzieren. Zuckerherzen und -bäumchen damit an das Häuschen kleben. Die Zuckerstangen in je zwei Stücke à 11,5 cm und teilen und mit Guss an die Hausecken der Vorderseite kleben. Einen der Sternen ebenfalls mit Guss verzieren.

 

Lebkuchenhaus selber machen - Schritt 6:

Die kleinen Teig-Quadrate mit Guss aufeinanderkleben. Das Dach schlangenförmig mit Zuckerguss verzieren.Den verzierten Stern auf die Giebelspitze setzen. Zum Schluss Eiszapfen aus Guss an die Dachkanten spritzen.

 

Video-Tipp

 

 

 

 

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved