LECKER.de unterwegs

Food-Trends aus San Francisco

Phyllis Kuhn
San Francisco
Die Golden Gate Bridge in San Francisco, Foto: kropic, fotolia.com

LECKER.de hat sich in San Francisco nach spannenden neuen Food-Trends umgesehen und nimmt dich mit auf einen City-Trip, der gerne hungrig angetreten werden darf...

San Francisco gehört zu den faszinierendsten Städten der Welt. Wer in der kalifornischen Metropole unterwegs ist, sieht nicht nur spannende Menschen und Plätze, sondern muss auch viel auf und ab laufen. Kein Wunder – immerhin befinden sich hier einige der steilsten Straßen (etwa die Filbert Street mit 31,5 Prozent Steigung) der Welt! 

Nachdem wir also beim Citywalk schon ordentlich ins Schwitzen gekommen sind, haben wir uns das gute Essen San Franciscos definitiv verdient. Die Stadt, deren Wahrzeichen die Golden Gate Bridge ist, besitzt nämlich eine der innovativsten Food- und Barista-Szenen der Welt. Für Sterneköche, Street-Food-Artists und Food-Blogger ist Frisco ein heißes Pflaster. Und wer einfach nur so gerne isst und trinkt und dabei Neues ausprobiert, ist hier genau richtig.

 

Ein Beitrag geteilt von Robert (@robbi_an) am

 

Frühstück - Sauer macht lustig!

Unsere Food-Trends-Safari beginnt mit der ersten Mahlzeit des Tages. Leckeres Frühstück bekommt man in San Francisco an jeder Ecke. Wir suchen aber das Besondere. Dafür geht es zur Boudin Bakery in der Fishermen’s Wharf. Die bereits im Jahr 1849 von französischen Einwanderern gegründete Bäckerei hat sich auf Sauerteig spezialisiert.

Während dieser nährreiche und aromatische Teig immer mehr auch in Restaurants und Burger-Startups angeboten wird, sind die Bäcker der Boudin Bakery in dieser Hinsicht echte Trendsetter: Sie benutzen bereits seit dem 19. Jahrhundert dieselbe Hefepilz-Kultur. Brotliebhabern und Fans innovativer Back-Kreationen wird in der Bäckerei eine große Auswahl geboten. In Krabben- und Krokodilsform aber auch als Suppenschüssel wird das berühmte Sauerteigbrot hier verkauft.

 

Süßester, süßester Nachtisch

Wir bleiben in der Fishermen's Wharf und machen uns auf zu "The Baked Bear of Fishermen's Wharf". Hier gibt es zwar – zum Glück – keine gebackenen Bären, aber dafür kleine Kalorienbomben, die jeden Bären in die Knie zwingen würden. Cookies, Eiscreme, bunte Streusel, Schokolade, Karamellcreme – all diese Zutaten werden je nach Kundenwunsch zu einem quietschbunten Dessert gemischt. Die einzige Möglichkeit, das Ganze kleckerfrei zu verspeisen? Mund ganz weit auf und rein mit dem süßen Vergnügen.

 

Cold Brew zum Wachwerden

Oh je, so viel gegessen und jetzt droht das Essens-Koma? Wie besiegen aufkommende Schläfrigkeit mit einer Spezialität aus San Francisco: Cold Brew. Bei dieser eiskalt servierten Kaffee-Variante werden die gemahlenen Kaffee-Bohnen mit kaltem bis lauwarmem Wasser aufgegossen und ziehen anschließend bis zu 18 Stunden durch. Was dabei herauskommt ist ein sehr starker und angenehm aromatischer Kaffee, der im Vergleich zu herkömmlich aufgebrühtem Kaffee weniger bitter schmeckt. Wir genießen unseren Cold Brew bei Provender Coffee im Osten der Stadt.

 

Mittagessen auf chinesisch

Von unserem erhöht liegenden Café aus haben wir einen tollen Ausblick auf die Innenstadt. Aber beim Anblick der Skyline von San Francisco werden wir doch glatt schon wieder hungrig! Wie wäre es mit asiatischem Mittagessen? Gutes chinesisches Essen muss man in unserer neuen Lieblingsstadt nicht lange suchen. Immerhin ist San Francisco's Chinatown mit etwa 100.000 Einwohnern die zweitgrößte Chinatown der Welt. Hier schlendern wir aber nur kurz durch, um uns beim Anblick Mahjong-spielender Chinesen wie auf den Straßen Shanghais zu fühlen. Dieses Gefühl teilen wir mit zahlreichen Touristen, die hier die Straßen und Restaurants bevölkern.

Wir wenden uns daher Richtung Westen und fahren mit Bus oder Taxi zum Dragon Baux Restaurant im Stadtteil Richmond. Hier finden wir einerseits traditionelle chinesische Gerichte wie Dim Sum und Hot Pot. Die Köche zaubern aber auch regelmäßig neue Kreationen, die Food-Blogger und Hobby-Gourmets begeistern. Wir bestellen die ungewöhnlich bunt aussehenden Shrimp-Spinat-Dumplings zusammen mit anderen leckeren Dim Sums und beobachten die umherschwirrenden Kellner.

 

Nascherei auf griechisch

Von China geht es direkt nach Griechenland - kulinarisch versteht sich. Wir bewegen uns jetzt wieder Richtung Stadtzentrum, ganz in die Nähe des wunderschönen Rathauses der "City by the Bay". Hier im Stadtteil Hayes Valley bietet der Frozen Greek Yoghurt von Souvla die schönste Abkühlung von der heißen Sonne Kaliforniens. Gekrönt wird die griechische Leckerei von einem knusprigen Topping aus Baklava und Honig. Wer sein Dessert etwas herzhafter mag, kann auch die leicht ungewohnte Variante mit Olivenöl und Meersalz probieren.

 

Biertrinken mit Design

Bei all dem guten Essen in San Francisco darf natürlich nicht vergessen werden, dass die Stadt der Food-Trends auch Trinkbares auf hohem Niveau bietet. Das sieht man an den zahlreichen Mikro-Brauereien, die sich in San Francisco großer Beliebtheit erfreuen. Wir machen uns auf den Weg in die angesagte Bierbrauerei 21st Amendment. Hier lieben wir nicht nur die selbstgebrauten Pale Ales, Schwarz- und Bockbiere. Auch die San-Francisco-Dosen würden wir am liebsten alle mit nach Hause nehmen!

   

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved