Leoparden-Kuchen backen - so geht's

Tierisches Backvergnügen: Für den Leoparden-Kuchen wir einfacher Rührteig mit Kakao einmal hell, einmal dunkel eingefärbt und dann in eine Kastenform gespritzt. Das Ergebnis ist ein köstlicher Kuchen mit dekorativem Muster. Im Video zeigen wir, wie das Prachtstück gelingt.

 

Das brauchst du für den Leoparden-Kuchen:

 

So geht's Schritt für Schritt:

  1. In einer großen Schüssel Mehl und Backpulver vermischen. In einer weiteren Schüssel Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen. Eier hinzufügen und alles aufschlagen. Milch unterrühren.
  2. Die Mehlmischung zur Eier-Milchmischung geben und so lange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. 3 große Löffel Teig in eine kleine Schüssel geben und 10 TL Kakaopulver hinzutun. Mischen, bis der Teig dunkelbraun ist.
  3. In einer weiteren kleinen Schüssel 3 große Löffel Teig mit 1 TL Kakaopulver zu einem hellbraunen Teig vermischen. Den Rest des hellen Teigs, den dunkelbraunen und den hellbraunen Teig in drei separate Spritzbeutel füllen.
  4. In einer mit Backpapier ausgekleideten Brotbackform eine Schicht hellen Teig einspritzen und glattstreichen. 2 Linien dunkelbraunen Teig auf diese Grundschicht spritzen. Den dunkelbraunen Teig mit dem hellbraunen Teig umranden. Dann mit einer weiteren Linie des dunkelbraunen Teigs abschließen. Mit einer Schicht des ursprünglichen Teigs wiederholen, gefolgt von Linien aus dunkel- und hellbraunem Teig. Mit einer Schicht Originalteig und darauf einer Schicht hellbraunen Teig abschließen. Den Leoparden-Kuchen bei 180 °C 40 – 60 Minuten backen.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved