Mario Kotaska - Biografie eines Sternekochs

Mario Kotaska - Biografie eines Sternekochs - mario_kotaska_neu
Mario Kotaska tobte sich schon als Kind in Großmutters Küche aus.

Mario Kotaska ist der lässigste unter den Starköchen. Den ersten Michelin-Stern erhielt er mit 33 Jahren. Schon als Kind stand für Mario Kotaska fest, wohin sein Weg ihn führen sollte. Heute kassiert er vor allem für seine Kreationen aus Fisch und Meeresfrüchten viel Lob. Mario Kotaska beherrscht sein Handwerk, keine Frage. Seine Rezepte sind ausgeklügelt, Mario Kotaska verabscheut Chaos und ist Perfektionist. Und bisher lief es für ihn auch durchaus perfekt...

Mario Kotaska beantwortet das lustige 5-Fragen-Menü

Mario Kotaska wurde am 28. November 1973 in Kassel als Sohn einer Puppenkünstlerin und eines Verwaltungsoberrats geboren. Wenn Mario Kotaska heute an die Rouladen seiner Großmutter denkt, wird ihm noch immer ganz warm ums Herz. Der Blondschopf hatte die Küche seiner Oma schon früh zu seinem Lieblingsspielplatz auserkoren. Nach Abschluss des Abiturs zog es Mario Kotaska dann auch wenig überraschend in die Gastronomie. Allerdings begann er 1994 im "Schlosshotel Bühlerhöhe" im Schwarzwald zunächst eine Ausbildung zum Hotelfachmann.

Doch schon bald lockten Mario Kotaska die Düfte aus der Küche des hauseigenen Gourmetrestaurants „Imperial“. Er fragte den damaligen Küchenchef Wolfgang Müller, ob er ihm nicht in seiner Freizeit ein wenig zur Hand gehen könne. So kam Mario Kotaska vom Zwiebelschneiden und Kartoffelschälen zu einer Ausbildung zum Koch, die er 1998 mit Bravour abschloss.

Mario Kotaska ist Koch aus Leidenschaft und auf höchstem Niveau – dies zeigen nicht nur die vielen namhaften Stationen, die er in der Zeit seiner Wanderschaft als Jungkoch quer durch Deutschland einlegte, sondern auch die Auszeichnungen, die Mario Kotaska für seine Kochkünste bereits erhielt. So schaute er unter anderem in die Töpfe von Stefan Marquard und Kochgenie Harald Wohlfahrt. 2001 verhalf Mario Kotaska - um einige Erfahrungen reicher - dem Berliner Restaurant „Andermann“ als Sous-Chef zum ersten Michelin-Stern.

Seit 2003 steht Mario Kotaska als Küchenchef im Restaurant „La Sociéte“ im lebendigen Kölner Viertel „Kwartier Latäng“ am Herd und zaubert köstliche Delikatessen aus der französischen Küche. In seiner Küche regiert die gute Laune, aus dem Radio tönt schon mal laute Punkrockmusik und eigens für den bekennenden Schalke 04-Fan Mario Kotaska hängt ein Fernseher an der Wand, damit er kein Spiel „seiner“ Mannschaft verpasst – Kochen soll schließlich auch Spaß machen. 2006 verlieh der Guide Michelin Mario Kotaska für seine kreative Küche im „La Sociéte“ einen seiner umworbenen Sterne.

Mario Kotaska ist berühmt für seine Fisch-Leckereien. Das Geheimnis seiner Kochkunst liegt im Aufpeppen klassischer Rezepte. So verfeinert Mario Kotaska seine Speisen durch den raffinierten Einsatz von Gewürzen und Aromen und verleiht ihnen seine ganz persönliche Note.

Dass es nicht immer ein Feinschmecker-Restaurant sein muss, zeigt das neueste Projekt von Mario Kotaska, auf dem Speiseplan steht Fast Food. Seit dem Frühjahr 2009 betreibt er einen Imbiss, dessen Standort regelmäßig wechselt – das „Bratwerk“.

Mario Kotaska ist verheiratet und Vater von einer Tochter und einem Sohn.

Mario Kotaska kann beides: Gourmet-Küche und Schnell-Imbiss!

Steckbrief Mario Kotaska

Name: Kotaska

Vorname: Mario

Geburtstag: 28.11.1973

Geburtsort: Kassel (Deutschland)

Wohnort: Köln (Deutschland)

Familienstand: verheiratet, eine Tochter, ein Sohn

Restaurant:

"La Société"
Kyffhäuserstraße 53
50674 Köln
Telefon: 0221-232464
Homepage: www.lasociete.info

Imbiss "Das Bratwerk"
wechselnde Standorte
Homepage: www.bratwerk.de

Für LECKER.de hat der TV-Koch sein Lieblingsmenü zusammengestellt. Hier geht es zu den Rezepten:

-Lieblingsvorspeise: Reibekuchen

-Lieblingshauptspeise: Feiner Tafelspitz

-Lieblingsdessert: Kokos-Eis

Auszeichnungen von Mario Kotaska: 2002: Teilnahme an der nationalen Ausscheidung "Prix Culinaire Pierre Taittinger", 2. Platz, Bestes Fischgericht; 2003: 16 Punkte vom Gault Millau; 2006: 1 Stern Guide Michelin; 2,5 F in Der Feinschmecker; 2,5 Löffel im Schlemmer Atlas; 2 Hauben im Bertelsmann Guide

Stationen von Mario Kotaska: Ausbildung zum Koch im Restaurant "Imperial Schlosshotel Bühlerhöhe" in Bühl ('95 bis '98) mit anschließender Anstellung als Commis de Cuisine, Demi-Chef de Cuisine im Restaurant "Drei Stuben" in Meersburg ('98), Praktikum im "Hotel Traube Tonbach" und der "Schwarzwaldstube" in Tonbach ('98 bis '99), Chef de Partie Entremetier im Restaurat "Imperial Schlosshotel Bühlerhöhe" in Bühl ('99), Chef de Partie im Restaurant "Hohlbein's" in Frankfurt am Main ('99), Chef de Partie Gardemanger und Patissier im Restaurant "Die Quadriga" sowie im Hotel "Brandenburger Hof" in Berlin ('99 bis '00), Sous-Chef im Restaurant "Andermann Bar & Restaurant" in Berlin ('00 bis '02), Praktikum in der Agentur "Kochende Leidenschaft" in Bad Oeynhausen ('02 bis '03), Küchenchef im Restaurant "La Société" in Köln (seit 2003)

TV-Shows: "Die Kochprofis – Einsatz am Herd" (RTL2, April 2005 bis Mai 2009); "Die Küchenchefs" (VOX, seit Oktober 2009)

Bücher: "Die Kochprofis. Einsatz am Herd" (zusammen mit Ralf Zacherl und Martin Baudrexel, 2008)

Games: "Die Kochprofis. Einsatz am Herd"

Homepage: www.mariokotaska.de

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved