Mazdaznan-Ernährung

Mazdaznan-Ernährung - mazdaznan
Mazdaznan-Kost besteht zu zwei Dritteln aus Gemüse!

Mazdaznan ist eine von dem Propheten Zarathustra begründete Lebenslehre, deren Ziel es ist, eine höhere Kulturstufe und Frieden zu erreichen. Dabei stützt sich Mazdaznan auf eine maßvolle Lebensführung, Atem- und Meditationstechniken sowie eine spezielle Ernährungslehre.

Zügelloses Essen und Genusssucht werden in der Lehre verpönt. Die Mazdaznan-Lehre sieht hierin die Ursache für körperliche und seelische Erkrankungen, aber auch für Überheblichkeit, Eroberungsdrang, Klassendenken und den Verfall der Kultur.

Mazdaznan-Anhänger sind Vegetarier. Fleisch zu essen würde im Widerspruch zum 5. Gebot der Bibel stehen. Milchprodukte und Eier sind aber erlaubt.

Hauptsächlich stehen auf dem Mazdaznan-Speiseplan Vollkorngetreide und Gemüse. Das Gemüse sollte nicht zu stark erhitzt werden, allenfalls dünsten und braten kommt in Frage.

Die Mazdaznan-Kost sollte sich zusammensetzen aus zwei Dritteln Gemüse und einem Drittel Nahrungsmittel, die Eiweiß, Fett und Stärke enthalten. Außerdem sollten bestimmte Lebensmittel nicht zusammen verzehrt werden. Ähnlich wie bei der Trennkost müssen also bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten gewisse Regeln beachtet werden. Und zwar heißt es in der Mazdaznan-Ernährungslehre, dass Nahrungsmittel, die eine ähnliche Struktur haben – zum Beispiel, wenn sie jeweils sehr eiweißhaltig sind – die Verdauung behindern.

Morgens und nachmittags sollte gar nicht gegessen werden, bei Mazdaznan sind dies die „Hauptausscheidungszeiten“ des Körpers. Nur durch diesen Verzicht können die Reinigungsrituale des Organismus ablaufen.

Das von Mazdaznan empfohlene Getränk ist destilliertes Wasser, allerdings nie direkt zu den Mahlzeiten. Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee werden in Maßen toleriert.

Außerdem teilt die Mazdaznan-Lehre den Menschen in drei verschiedene Typen ein, für jeden gibt es spezielle Empfehlungen für die Ernährung.

  • Der materielle Typ sollte vor allem rohes und gekochtes Getreide, Salat und viel heimisches Obst zu sich nehmen.
  • Dem intellektuellen Typ empfiehlt Mazdaznan gekochtes Getreide, gebackenes Gemüse und Obst aus den Tropen. Milchprodukte und Eier sollte er meiden.
  • Der spirituelle Typ wird bei der Nahrungsauswahl am stärksten eingeschränkt. Auf seinem Speiseplan stehen rohes Obst und Getreide und viel Gemüse. Milchprodukte kommen für ihn gar nicht in Frage, da ihm die besten Möglichkeiten zugesprochen werden, um die höchsten Stufen der Mazdaznan-Lehre zu erreichen.

Auch wenn die Empfehlungen zur Auswahl und Zusammenstellung der Nahrungsmittel bei Mazdaznan aus wissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar sind – als Dauerkost ist die Mazdaznan-Ernährung durchaus geeignet.

Mit einem abwechslungsreichen Speiseplan lassen sich Nähr- und Vitalstoffbedarf des Körpers decken. Lediglich das Trinken von destilliertem Wasser kann bemängelt werden, da dieses überhaupt keine Mineralstoffe enthält.

Abwechslungsreiche Rezepte für die Mazdaznan-Ernährung:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved