Mehlschwitze selber machen – so einfach geht’s

Mehlschwitze selber machen
Eine Mehlschwitze gelingt in nur wenigen Schritten.

Wer braucht schon Soßenbinder aus der Tüte, wenn man genauso schnell eine Mehlschwitze machen kann? Du denkst, das ist nur etwas für erfahrene Köche? Irrtum! Wir erklären, wie einfach eine Mehlschwitze gelingt. So geht’s!

Die klassische Mehlschwitze besteht aus Mehl und geschmolzener Butter und wird hauptsächlich zum Binden von Soßen verwendet. Es wird unterschieden zwischen weißer, blonder und brauner Mehlschwitze, da das Mehl-Butter-Gemisch je nach Bräunungsgrad eine andere Farbe erhält. Dadurch ist es für die unterschiedlichsten Soßen geeignet.

Die helleren Varianten werden dabei häufig als Basis für leckere Béchamel- , Käse- oder Senfsoßen verwendet. Die dunkle Mehlschwitze ist hingegen besonders für kräftige, braune Bratensoßen zu Fleischgerichten zu empfehlen.

 

Mehlschwitze - die Zutaten:

Das Verhältnis von 30 g Mehl zu 40 g Butter entspricht der Basis für 500 ml Soße.

 

Mehlschwitze - so geht's Schritt für Schritt

1. Die Butter bei schwacher Hitze in einem Topf zerlassen.

2. Das Mehl hinzugeben und alles mit einem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.

Béchamelsoße
Mit wenigen Handgriffen wird aus Mehlschwitze eine cremige Béchamelsoße
 

Mit diesen Zutaten wird aus der Mehlschwitze eine leckere Béchamelsoße:

 

Und so wird's gemacht:

1. Die kalte Gemüsebrühe und Milch bei ständigem Rühren zu der Mehlschwitze geben und alles aufkochen lassen. Das Rühren ist wichtig, damit sich das Mehl nicht wieder am Boden absetzt und ein Anbrennen verhindert wird.

2. Alles fünf Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz würzen.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved