Mit InFarm zum Großstadtbauern

Mit InFarm zum Großstadtbauern - infarm_1_b
Wie eine Requisite aus einem Science Fiction-Film: das Mini-Gewächshaus von Tomorow Machine

Viele denken beim Anbau von Blattgemüse an weite Felder, viel Sonne und ausgiebige Bewässerung. Die Brüder Guy und Erez Galonska zeigen mit ihrem Berliner Start-up InFarm, dass es auch anders geht: Sie entwickeln Methoden zum Anbau im Heim, kurz Indoor Farming.

InFarm ist ein Herzensprojekt der Brüder Guy und Erez Galonska. Nach Reisen durch die Welt haben sich die Israelis in Berlin niedergelassen, um hier ihre Idee von einer modern-autarken Pflanzenzucht umzusetzen. Sie haben Methoden entwickelt, mit denen sich frisches Blattgemüse wie Feldsalat, Basilikum und vieles mehr in Innenräumen anbauen lassen. Ihre Produkte bieten sie sowohl Privatpersonen als auch Hotels und Restaurants an.

Je nach Räumlichkeit und Budget entwerfen die Inhaber individuelle Anbausysteme und halten diese auf Wunsch auch Instand. Sie basieren auf dem Prinzip der Hydrokultur, auch Wasserkultur genannt. Hierbei wird die Erde durch ein rein mineralisches Substrat ersetzt. So haben die Pflanzenwurzeln viel mehr Raum als in einem Topf mit Erde. Die Durchlüftung ist optimal und die Wasserversorgung immer konstant. Die größte Herausforderung besteht darin, die Pflanzen mit genügend Licht zu versorgen. Was sonst die Sonne produziert, übernehmen in diesem Fall LED-Lampen.

In Kooperation mit der Stockholmer Design-Gruppe Tomorrow Maschine entstand ein kleines Gewächshaus für zuhause. Dieses lässt sich, inspiriert vom japanischen Origami, auseinanderfalten. Das verwendete Material ist wasserfest und durchsichtig. Somit kann der Hobbybauer den Wachstumsprozess mitverfolgen. Nach rund zehn bis 14 Tagen sind die Keimpflanzen ohne Wässerung verzehrfertig. Der Vorgang ist beliebig wiederholbar. Die Firmen konnten ihr Partnerprojekt nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Aktion in die Tat umsetzen. Demnächst ist das Gewächshaus über www.infarm.de erhältlich.

In Vorträgen und Workshops machen die InFarm-Gründer ebenso auf die Bewegung des Indoor Farming aufmerksam. Sie zeigen unter anderem, wie kosteneffektiv und umweltfreundlich solch ein Anbau ist. Aber auch der Genuss steht im Vordergrund: Bei regelmäßig stattfindenden Events servieren sie Kreationen mit Produkten aus eigener Herstellung.

Mit ihren innovativen Ideen machen Guy und Erez Galonska die Stadt etwas grüner. Ihr Ziel, das Versorgungssystem zu dezentralisieren, scheint nicht unrealistisch. Denn InFarm ist besonders für Städter, die überwiegend in Bio-Lebensmittelläden und regionalen Anbieter einkaufen, eine reizvolle und kostensparende Alternative.

Anzeige

LECKER empfiehlt

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel mit TV-Koch "Studi"

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Grilled Cheese mit Brombeeren
Leckere Käserezepte

Die Gewinner des großen COMTÉ Rezeptwettbewerbs.

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Großer Elinas Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Brombeer Scones
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Feurig-knusprige Pizzabrotstangen mit Chili-Dip
Salate und Fingerfood

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

NOA Gewinnspiel
Weber-Grill zu gewinnen!

Mit dem pflanzlichen Genießer-Quartett von NOA.

Maccaroni all'àmatriciana-Rezept
Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved