Mürbeteig - Basis für Kuchen und Torten

Mürbeteig liebt schwere Torten, brillante Blechkuchen, knuspriges Kleingebäck und krümelige Kekse: Ohne Mürbeteig geht in der Backstube gar nichts! Wir haben die besten Tipps & Tricks rund um den Knetteig für dich zusammengestellt.

Der fettreiche Mürbeteig wird beim Backen besonders knusprig - ideal für Kekse, Tortenböden und Tartes. Damit sich der Teig gut verarbeiten lässt, sollten Fett und Eier direkt aus dem Kühlschrank kommen.

 

Mürbeteig - Zutaten für 1 Springform:

  • 250 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 125 g Butter oder Margarine
 

Mürbeteig - Schritt 1:

Zutaten rühren
Alle Zutaten werden zunächst grob verrührt

Mehl, Zucker, Ei und Butter oder Margarine in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren.

 

Mürbeteig - Schritt 2:

Teig kneten
Für einen homogenen Teig mit der Hand nachkneten

Mürbeteig mit den Händen glatt verkneten. Danach in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

Mürbeteig - Schritt 3:

Mürbeteig ausrollen
Mit Mehl bestäubt lässt sich der Teig recht gut ausrollen

Mürbeteig etwas größer als die Springform rund ausrollen. Tipp: wenn du den Teig zwischen zwei Seiten eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels legst, geht es noch leichter.

Mürbeteig - Schritt 4:

Teig in Form geben
Mit einem Rand ausgestattet, lässt sich der Knetteig prima füllen

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Springform geben. Mürbeteig-Rand andrücken. Nach Belieben füllen, zum Beispiel mit Puddingcreme und Früchten. Mürbeteig im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) je nach Füllung ca. 1 Stunde backen.

 

Mürbeteig - die besten Tipps & Tricks

  • Besonders fein wird der Mürbeteig, wenn Sie 50 g des Mehls durch Speisestärke oder gemahlene Mandeln ersetzen.
  • Saftiges Obst sollte nicht direkt auf den Mürbeteig gelegt werden, weil der Mürbeteig sonst schnell matschig wird. Am besten mit gemahlenen Nüssen oder Paniermehl bestreuen.
  • Mürbeteig können Sie auch ohne Füllung vorbacken - also blindbacken.
  • Mürbeteig lässt sich problemlos einfrieren - am besten zu einer Platte ausgerollt in einem Gefrierbeutel.
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved