Müsliriegel - Rezepte für Snacks mit Biss

 

Müsliriegel

Für den kleinen Hunger zwischendurch sind Müsliriegel genau das Richtige. Sie passen in jede Tasche und versorgen uns dank Zutaten wie Getreideflocken, Nüssen und Trockenfrüchten mit schneller Energie. Und das auf gesunde Art und Weise. Allerdings nur, wenn sie selbst gemacht sind. Denn dann entscheidet jeder selbst, was hineinkommt, und zu große Mengen raffinierter Zucker oder unnötige Fette können vermieden werden.

Auch die Wahl der Geschmacksrichtung bleibt beim Selbermachen jedem selbst überlassen – ob knackig wie die Varianten Orange-Kürbiskern, Haselnuss-Cranberry oder Aprikose-Mandel, exotisch à la Tropic-Müsliriegel mit Schoki oder die klassische Kombination Schoko-Banane.

 

Was kommt hinein?

Die Basiszutat für Müsliriegel bilden Getreideprodukte wie Hafer-, Dinkel- und Hirseflocken, gepufftes Amaranth oder gepoppte Reiskörner. Wer mag, gibt für den besonderen Geschmack zusätzlich Kokosflocken dazu. Desweiteren sind alle Arten von Nüssen und Kernen unverzichtbar für einen guten Müsliriegel. Für eine gesunde Süße sorgen Trockenfrüchte wie Aprikosen, Rosinen, Mango oder Ananas. Je nach Saison können auch frische Früchte wie Kirschen oder Pflaumen in der Müsliriegel-Masse verarbeitet werden. Als zusätzliches Süßungsmittel finden Honig, Ahornsirup oder brauner Zucker Verwendung. Zur Bindung der Masse wird Eischnee untergehoben. Wer mag, gibt noch geschmolzene Schokolade über die fertigen Müsliriegel.

Wer bei der der Zubereitung auf tierische Produkte verzichten möchte, verwendet vegane Margarine anstelle von Butter. Den Eischnee ersetzen in diesem Fall Mandelmus oder Kokoscreme.

 

Ein einfaches Grundrezept

Für ca. 20 Riegel benötigt man je 200 g Haferflocken, Nüsse und getrocknete Früchte sowie 130 g Butter, 120 g Honig und 1 Eiweiß.

Nüsse und Trockenfrüchte grob hacken. Haferflocken und Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Butter schmelzen und mit dem Honig glatt rühren, dann alle trockenen Zutaten zugeben und alles vermischen. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Masse auf ein Backblech geben und verstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C ca. 25 Minuten backen. Nach einer Abkühlzeit von 10-15 Minuten ca. 20 Müsliriegel daraus schneiden.

Müsliriegel selber machen - so geht's Schritt für Schritt >>

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Müsliriegel? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER.de auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 
 
 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved