• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » News

27. März 2013


Food-Fotografie – fünf einfache Tipps vom Profi


Ob für den eigenen Blog oder für Fans und Freunde in sozialen Netzwerken – Food-Fotografie ist Trend! Für alle Hobby-Fotografen, die dabei nicht bloß ihre Nahrungsaufnahme dokumentieren, sondern auch tolle Bilder machen möchten, haben wir fünf Profi-Tipps zusammengestellt.
Food-Fotografie – fünf einfache Tipps vom Profi - food-fotografie
Foto: Cewe Color / LECKER.de
Food-Fotografie ist Trend!

Mit welcher Ausstattung Sie arbeiten – mit Spiegelreflex-, Digital- oder Smartphone-Kamera – ist bei der Food-Fotografie gar nicht so wichtig, meint Profi-Fotograf Robert Geipel. Der Studioleiter des Foto-Dienstleisters Cewe Color stellt klar: "Der Betrachter macht das Bild, nicht die Kamera!"

Trotzdem ist es gar nicht so einfach, eine Idee oder Situation so einzufangen, dass ein aussagekräftiges, individuelles Bild entsteht. Robert Geipel hat deshalb fünf nützliche Tipps von der ungewöhnlichen Perspektive bis zu spontanen Schnappschüssen parat:

FOTOGALERIE

Fünf Tipps zur Food-Fotografie

Food-Fotografie – die fünf Profi-Tipps

Food-Fotografie – Tipp 1: Nah rangehen

Wer sich bei der Food-Fotografie auf Details konzentriert, sorgt für eine völlig neue Perspektive auf Alltägliches. Für Makroaufnahmen sollte die Kamera möglichst stabil stehen – zum Beispiel auf einem Stativ, weil hier schon das kleinste Verwackeln zu Unschärfe führt.

Food-Fotografie – Tipp 2: Bild weiterdenken

Ein Foto, das nicht alles zeigt, erzeugt Spannung und regt die Fantasie des Betrachters an. So ist das Motiv immer nur ein kleiner Ausschnitt einer größeren Szene, das sich über den Moment des Abdrückens hinaus weiterdenken lässt.

Food-Fotografie – Tipp 3: Stimmungen fotografieren

Spontane Fotos, zum Beispiel mit dem Smartphone, haben oft einen außergewöhnlichen Reiz. Die Devise lautet hier: Nicht zögern und dem ersten Impuls folgen! Je mehr Fotos Sie hintereinander machen, desto größer ist die Chance auf ein tolles Bild.

Food-Fotografie – Tipp 4: Auf den Hintergrund achten

Ein passender Hintergrund ist oft das "Salz in der Suppe", weiß Cewe-Studioleiter Robert Geipel. Bewusst hinter dem Hauptmotiv Platziertes – zum Beispiel Blumen - können dem Bild einen Farbtupfer verleihen und für mehr Tiefe sorgen.

Food-Fotografie – Tipp 5: Auf den Vordergrund achten

"Vordergrund macht Bild gesund", lautet eine bewährte Fotografie-Regel. Bei der Food-Fotografie kann zum Beispiel ein im Vordergrund stehender Salzstreuer als erster optischer Anhaltspunkt den räumlichen Eindruck einer Aufnahme verstärken. So entstehen Fotos mit dem gewissen Etwas.


Veröffentlicht in LECKER.de

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Die besten Rezeptgalerien
Asiatische Rezepte

Gehen Sie mit uns auf Reisen! Im Gepäck haben wir jede Menge asiatische Rezepte.

Tomaten-Rezepte

Von Juni bis August freuen wir uns über Tomaten-Rezepte mit frischen Tomaten!

Gesundes Frühstück

Starten Sie mit unseren Rezepten für ein gesundes Frühstück fit und lecker in den Tag.

Schnelle Salate

In maximal 20 Minuten auf dem Tisch: Schnelle Salate sind ruck, zuck fertig!

Nudelgerichte

Leckere Nudelgerichte für die ganze Familie von Bandnudeln über Penne bis Spaghetti.

Schnelles Mittagessen

So ein schnelles Mittagessen ist in 30 Minuten fertig!

Low Carb

Voller Geschmack, wenig Kohlenhydrate - das sind unsere Rezepte für Low Carb!

Marmorkuchen

Er ist wohl der Rührteig-Klassiker überhaupt: Marmorkuchen.

Was koche ich morgen?

Was koche ich morgen? - Hier werden Sie sicher fündig!

Küchenparty

Zwischen Herd und Frühstückstisch servieren wir Leckeres für die Küchenparty.