• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » News

5. August 2013


Einmachen mit Apfelpektin – wir haben es ausprobiert!


All das schöne Sommerobst konservieren wir jetzt in Gläsern. Neben klassischem Gelierzucker eignet sich dafür auch eine eigene Mischung aus Zucker, Säure und Geliermittel, zum Beispiel Apfelpektin. Der Vorteil: Süße und Gelierkraft lassen sich je nach Frucht variieren.
Einmachen mit Apfelpektin – wir haben es ausprobiert! - einkochen-apfelpektin

"Je höher der natürliche Pektingehalt der Früchte, desto weniger zusätzliches Geliermittel benötigt ein gelungener Fruchtaufstrich", erklärt Dr. Susanne Fink-Tornau, Ökotrophologin beim Reformwarenhersteller Natura. Einen hohen Pektingehalt haben zum Beispiel Zitrusfrüchte und Äpfel, wenig Pektin enthalten dagegen Erdbeeren oder Kirschen. Neben Zucker, der in Marmelade nicht nur für die Süße sondern auch für die Haltbarkeit sorgt, wird je nach Frucht noch Zitronensaft zugegeben, um das Gelieren zu unterstützen.

Wir haben es ausprobiert und mit rein pflanzlichem Apfelpektin aus dem Reformhaus eine Pfirsich-Marmelade gekocht:

Zutaten für ca. 2 Gläser à 320 ml:
- 500 g fein gewürfelte Pfirsiche
- 250 g Rohrohrzucker
- 2 EL Zitronensaft
- 10 g Apfelpektin

Und so geht’s:
1. Pfirsiche mit 240 g Zucker und Zitronensaft unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen.

2. Apfelpektin mit dem restlichen Zucker mischen und langsam in die Marmelade rühren.

3. Noch einmal 1 Minute kochen, in saubere Einmachgläser füllen und sofort verschließen.

Unser Fazit: Das Einmachen mit Apfelpektin funktioniert ganz unkompliziert. Toll ist, dass sich dazu nicht nur die Zuckermenge variieren lässt, sondern dass neben raffiniertem Zucker zum Beispiel auch Rohrohrzucker verwendet werden kann.


Veröffentlicht in LECKER.de

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Die besten Rezeptgalerien
Weihnachtsessen mit Fleisch

Festliche Hauptgerichte für Ihr Weihnachtsessen.

Cremesuppen

Samtige Seelenschmeichler: Cremesuppen werden mit Sahne verfeinert.

Bratapfel

Hört, wie's knallt und zischt, bald wird er aufgetischt: der Bratapfel!

Brunch-Rezepte

Die besten Brunch-Rezepte von Eiersalat über Sonntagsbrötchen bis Pfannkuchen!

Geschenke aus der Küche

Über Geschenke aus der Küche freut sich einfach jeder!

Canapés für Schnittchen-Fans

Canapés sind kleine köstlich belegte Brote für die nächste Party .

Aperitifs

Begrüßen Sie Ihre Gäste mit Aperitifs von Aperol-Grapefruit bis Moscow Mule.

Weihnachtliche Desserts

Der Höhepunkt des Menüs: weihnachtliche Desserts.

Raclette

Wir machen Raclette und schlemmen ganz gesellig in großer Runde.

Spritzgebäck

Buttrig-mürbes Spritzgebäck - die zarteste Versuchung, seit es Plätzchen gibt!