Tellerrand

Olive joy: sortenreines Olivenöl mit Charakter

Sarah Krecker
Olive Joy
Olive joy legt besonderen Wert auf Sortenreinheit

Aus Berlin kommt der neue Onlineshop Olive joy für sortenreine Olivenöle. Die Gründer wollen ein Bewusstsein schaffen für die Vielseitigkeit des Produkts und kennzeichnen daher, wie bei Weinen üblich, Herkunftsland, Jahrgang und "Rebsorte".

Griechenland konsumiert im weltweiten Vergleich das meiste Olivenöl: Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt jährlich bei mehr als 20 Litern. In Deutschland beträgt er gerade einmal einen Liter. Für die Co-Gründerin von Olive joy, Anna Pouskouri-Reiche, kein Zustand von langer Dauer. Sie möchte den Konsum hierzulande erhöhen: "Erstens kann ich mir eine Küche ohne Olivenöl nicht vorstellen und zweites glaube ich an den gesundheitlichen Nutzens dieses Produktes", so die 65-jährige Griechin. Dabei setzt die ehemalige Investmentbänkerin zusammen mit Geschäftspartner Johannes Hoffmann, 34, auf ein besonderes Onlineshop-Konzept.

Öle mit Persönlichkeit

Olive joy behandelt Öl wie Wein: Angeboten werden ausschließlich sortenreine Erzeugnisse aus Griechenland. Die dafür verwendeten Olivensorten sind prominent gekennzeichnet, wie auch Jahrgang und Herkunftsregion. Dies unterstreicht die Persönlichkeit des Produkts, das je nach Ernte geschmacklichen Schwankungen unterliegen kann.

Olive Joy Gründer
Geschäftspartner Anna Pouskouri-Reiche und Johannes Hoffmann vor Ort auf den Plantagen in Griechenland

Aktuell produziert Olive joy drei Öle in verschiedenen Größen. Den jeweiligen Charakter unterstreicht das Farbdesign: Das grüne Manaki schmeckt fruchtig, das rosa Athinolia mild und das lila Koroneiki kräftig.

Die erste Ernte 2014/2015 stammt von Hainen des südlichen Peloponnes. Sie wurde vor Ort kalt extrahiert und nach der Ruhephase zur Klärung abgefüllt. Die daraus gewonnenen Öle sind extra nativ: Der Säuregehalt ist mit 0,26 bis 0,35 Prozent sehr gering. Die allgemeine Obergrenze liegt bei 0,8.

Sortenrein nicht selbstverständlich

Von der Idee bis zum Launch benötigten Anna Pouskouri-Reiche und Johannes Hoffmann anderthalb Jahre. In dieser Zeit haben sie Marktforschung betrieben, Haine besichtigt und ein Partnernetzwerk aufgebaut. Dabei mussten sie durchaus Überzeugungsarbeit leisten. Denn die Herstellung von sortenreinen Ölen ist bei Olivenbauern keine Selbstverständlichkeit, so Johannes Hoffmann. Auf den Markt kämen vor allem Mischprodukte, die einen einheitlichen Geschmack garantieren. "Und eben diesen wollen wir nicht", betont der Marketing-Fachmann.

In der Zukunft soll sich das Sortiment erweitern. Geplant ist die Einführung neuer Olivensorten, natürlich aromatisierter Öle und einer Early Harvest-Reihe. Preise und mehr auf olivejoy.de.

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved