Ostereier natürlich färben - so geht's

Ostereier färben
Natürlich bunt: Ostereier färben mit Kochzutaten

Gelb mit Kurkuma, blau durch Rotkohl oder doch lieber Mate-Tee für zartes Grün? Weil Ostern ohne bunt gefüllte Nester und Deko nur halb so schön ist, erklären wir, wie Sie Ostereier natürlich färben – und zwar mit allem, was der Vorratsschrank so zu bieten hat.

Je nachdem, ob die Ostereier nach dem Färben gegessen sollen oder für die Osterdeko eingeplant sind, verwenden Sie gekochte oder ausgeblasene Eier. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche glatt und unbeschädigt ist.

Die Eier für die gekochte Variante nach dem Kauf für eine halbe Stunde in einem lauwarmen Essigbad aus 1 Liter Wasser und 1 TL Essigessenz reinigen. Danach wie gewohnt nach Geschmack kochen. Ausgepustete Eier nach dem Leeren ausspülen, mit Essigwasser reinigen und trocknen lassen.

Tipp: Die besten Farbergebnisse erzielt man beim Ostereier färben mit weißen Hühnereiern. Ein Schuss Essig in der Farbe sorgt dafür, dass die Eier schön gleichmäßig gefärbt werden.

Ostereier färben mit ...

 

  • Rotkohl: Einen halben Rotkohl klein schneiden. Mit 3-4 Tassen Wasser in einen Topf geben und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen. Den Sud in ein Gefäß geben, mit 1 TL Essig verrühren und abkühlen lassen.
  • Kurkuma: 3 EL Kurkumapulver mit 3 Tassen heißem Wasser und 1 TL Essig in ein Gefäß geben und verrühren.
  • Zwiebel: 4 Zwiebeln würfeln und mit 3-4 Tassen Wasser in einem Topf 20-30 Minuten köcheln lassen. Den Zwiebelsud in ein Gefäß umfüllen, mit 1 TL Essig mischen und etwas abkühlen lassen.
  • Rote Zwiebel: 3 große rote Zwiebeln klein schneiden. Mit 3-4 Tassen Wasser in einen Topf geben und 20-30 Minuten köcheln. Nach dem Umfüllen in ein Gefäß 1 TL Essig unterrühren und den Sud etwas abkühlen lassen.
  • Mate-Tee: 2 Beutel Mate-Tee in einem Glasgefäß aufbrühen und so lange ziehen lassen, bis er sich grün färbt. 1 TL Essig zugeben.
  • Blaubeeren: 300 g TK-Blaubeeren mit 3-4 Tassen Wasser in einem Topf 20-30 Minuten köcheln. Den Sud in ein Gefäß umfüllen, mit 1 TL Essig verrühren und leicht abkühlen lassen.
  • Kaffee: 3 EL Kaffeepulver mit 3 Tassen heißem Wasser und 1 TL Essig in ein Gefäß geben und verrühren.
  • Cayennepfeffer: 3 EL Cayennepfeffer mit 3 Tassen heißem Wasser sowie 1 TL Essig in ein Gefäß geben und verrühren.
  • Rote Bete: 1 Glas (520 g) Rote Bete in Scheiben klein schneiden. In einen Topf geben und mit 3-4 Tassen Wasser 20-30 Minuten köcheln. Den Sud ein Gefäß umfüllen, mit 1 TL Essig verrühren und etwas abkühlen lassen.

 

Und so wird gefärbt ...

Legen Sie die Ostereier zum Färben in den gewünschten Sud. Wichtig ist, dass sie vollständig davon bedeckt sind. Die Eier je nach gewünschter Farbintensität 30 Minuten bis 1 Stunde in der Farbe ziehen lassen. Anschließend mit einem Löffel herausheben und auf Küchenpapier trocknen lassen. Bei ausgeblasenen Eiern zunächst die Farbe herauslaufen lassen und die Eier kurz unter fließendem Wasser abspülen.

Tipp: Um den Ostereiern nach dem Färben einen schönen Glanz zu verleihen, können Sie sie mit Speiseöl einreiben.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved