Paprika-Hähnchenkeulen

Aus LECKER 6/2017
Paprika-Hähnchenkeulen Rezept

Lust auf scharf? Dann ersetzen Sie das Paprikagewürz durch Cayennepfeffer. Für sommerliche Frische können Sie das Hähnchen auch über Nacht mit Zitronensaft marinieren

Zutaten

Für Personen
  • 4   Hähnchenkeulen 
  •     Salz, Edelsüßpaprika 
  • 2 EL  Öl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Keulen waschen, trocken tupfen, mit Salz würzen und auf dem Blech verteilen. Keulen im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. 1 TL Edelsüß­paprika und Öl verrühren, Hähnchen damit einstreichen und ca. 15 Minuten weiterbacken.
2.
Beim Einkauf des Fleisches erkennt man die Frische an einer zartrosa Färbung. Es darf weder riechen noch schmierig sein.
3.
Besonders im Sommer wichtig: gekühlt transpor­tieren! Die Keulen bei den TK-Einkäufen oder gekühlten Milchprodukten verstauen. Zu Hause angekommen, heißt es: Bis zur Verwendung kalt stellen.
4.
Damit das Fleisch gleichmäßig bräunt, bei Umluft auf 180 °C backen. Das spart sogar Strom: Bei Ober-/Unterhitze sind es 200 °C.
5.
Die Keulen erst kurz vor Ende des Garvorgangs mit Paprikaöl einstreichen, damit das Paprika­pulver seinen Geschmack behält und nicht zu dunkel wird.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 1 kcal
  • 1g Eiweiß
  • 1g Fett
  • 1g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved