Pistazien - je grüner, desto aromatischer

Pistazien schmecken mild, nussig und sehr aromatisch.
Pistazien schmecken mild, nussig und sehr aromatisch.

Die kleinen grünen Kerne sind nicht ganz günstig, aber das Aroma einzigartig mild und nussig. Pistazien schmecken natürlich pur, am besten geröstet und gesalzen, verfeinern aber auch Kuchen und Desserts, toppen Suppen und Salate. Unser Lieblingsrezept? Pistazien-Pesto!

Pistazien - Herkunft:

Pistazien sind keine Nüsse, sondern die Samen des Pistazienbaums und stecken in einer Steinfrucht. Statt des Fruchtfleisches essen wir allerdings den Kern - genau wie bei der Cashewnuss. Pistazienbäume stammen ursprünglich aus dem Nahen Osten und können mehrere Hundert Jahre alt werden. Die Früchte werden nur jedes zweite Jahr geerntet und die Ernte ist aufwändig - deshalb sind Pistazien auch so teuer.

Pistazien - Einkauf/Saison:

Im Supermarkt finden Sie das ganze Jahr über Pistazien: mit und ohne Schale, pur, geröstet oder gesalzen. Je grüner die Pistazien sind, desto besser schmecken sie. Und: Große, längliche Kerne sind besonders aromatisch!

Pistazien - Verwendung:

Geröstete, gesalzen Pistazien sind pur schon eine leckere Knabberei, aber Sie sollten die grünen Dinger unbedingt auch mal mit Süßem kombinieren: zu Zitronen-Mascarpone-Kuchen, weißer Schokomousse, Schokoladenbuttercreme-Torte oder orientalischem Grießauflauf. Herzhaft können Pistazien natürlich auch: als Topping für Suppen und Salate.

Pistazien-Pesto
Pistazien-Pesto mit Rucola und Petersilie

Unser Lieblingsrezept mit Pistazien ist aber dieses Pesto:

  1. 75 g geröstete gesalzene Pistazien schälen, die Haut mit einem Geschirttuch abreiben.
  2. Mit 100 g geriebenem Parmesan, 3 Zehen Knoblauch und 100 ml Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl) pürieren. 1 Bund glatte Petersilie und 1/2 Bund Rucola zugeben und kurz mit pürieren.
  3. 50 ml Pistazienöl (alternativ: Oliven- oder Kürbiskernöl) unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pistazien - Aufbewahrung:

Pistazien haben einen hohen Fettgehalt und werden schnell ranzig. Außerdem sind sie anfällig für Schimmelpilze. Lagern Sie Pistazien deshalb unbedingt kühl und trocken und brauchen Sie eine angebrochene Packung rasch auf.

Pistazien - Ernährung:

Ihr Fettanteil von gut 50 Prozent treibt den Kaloriengehalt von 100 Gramm geschälten Pistazien auf über 500 Kalorien. Dabei handelt es sich jedoch weitgehend um mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf Cholesterinspiegel und Herz-Kreislauf-System auswirken. Pistazien liefern zudem reichlich Eiweiß, Eisen, Kalium, Folsäure und B-Vitamine.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Müllers Mühle Kartoffel-Linsensalat
Linsen, Kicher- erbsen und Co.

Rezepte, Tipps und neue Ideen mit Hülsenfrüchten.

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved