Remoulade selber machen - so geht's

Zutaten für Remoulade selber machen

Remoulade - Zutaten für 4-6 Personen:

4 Eier, 1-2 TL mittelscharfer Senf, 1 TL Weißwein-Essig, 1 TL Zitronensaft, Salz, 1/8 l neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl), 1 kleine Zwiebel, 2 Gewürzgurken (ca. 100 g) + 3-5 EL Gurkenwasser, 1/2 Bund Schnittlauch, 3-4 Stiele Petersilie, Pfeffer

Zubereitungszeit für die Remoulade: ca. 30 Minuten + Wartezeit

 

 
Remoulade  - Schritt 1:

Remoulade - Schritt 1:

4 Eier für die Remoulade anpieksen und in einen Topf mit kaltem Wasser legen. Aufkochen und 8-10 Minuten hart kochen. Abschrecken und auskühlen lassen.

Remoulade  - Schritt 2:

Remoulade - Schritt 2:

Eier vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen und eventuell kurz darauf hin und her rollen, sodass die Schale aufbricht. Dann die Eier schälen.

Remoulade  - Schritt 3:

Remoulade - Schritt 3:

1-2 TL Senf, 1 TL Essig, 1 TL Zitronensaft und ca. 1/4 TL Salz für die Remoulade in eine Schüssel geben. Eigelb von 3 Eiern herauslösen und mit einem Löffel durch ein feines Sieb streichen. Alles glatt rühren.

Remoulade - Schritt 4:

Remoulade - Schritt 4:

1/8 l Öl langsam in dünnem Strahl unter ständigem Rühren zugießen. Weiterrühren, bis eine dickcremige Soße entstanden ist. Nicht zu lange rühren, da die Remoulade sonst grießelig wird.

Remoulade  - Schritt 5:

Remoulade - Schritt 5:

1 Zwiebel schälen und fein würfeln. 2 Gewürzgurken ebenfalls fein würfeln.

Remoulade  - Schritt 6:

Remoulade - Schritt 6:

1/2 Bund Schnittlauch und 3-4 Stiele Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Alles in die Remoulade rühren.

Remoulade  - Schritt 7:

Remoulade - Schritt 7:

Übriges Eiweiß und Ei fein würfeln. Das geht prima 1x längs und 1x quer im Eierschneider.

Remoulade - Schritt 8:

Remoulade - Schritt 8:

Ei-Würfel in die Remoulade rühren. Mit Salz, Pfeffer und 3-5 EL Gurkenwasser abschmecken.

Remoulade selber machen

Remoulade selber machen - so geht's

Selbst gemachte Remoulade in Schälchen anrichten. Macht sich toll beim Osterbrunch und schmeckt zu Roastbeef, Kasseler oder Backfisch.

Vegane Remoulade - schon probiert?

Der Klassiker unter den Dips gelingt auch ohne Ei. Dieses wird einfach durch kleine Apfelstückchen ersetzt - und schmeckt damit etwas frischer als das Original. Hier geht's zum Rezept für vegane Remoulade.

Wie gefällt dir unser Kochkurs für Remoulade? Wir freuen uns auf dein Feedback unter dieser Galerie oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved