• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Rezepte

Sauerbraten vom Hirsch zu Kartoffelklößen

Merkzettel Merkzettel
 

Bitte loggen Sie sich zunächst ein, um dieses Rezept zu einem Kochbuch hizuzufügen.

 


Hauptspeisen ,  Herkunft:  Deutschland 4600 kcal
Sauerbraten vom Hirsch zu Kartoffelklößen Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kleines Bund Suppengrün
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 6-8 Wacholderbeeren
  • 200 ml + 3 EL Rotweinessig
  • 300 ml trockener Rotwein
  • 4 Gewürznelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1-1,2 kg Hirschfleisch/braten aus der Keule
  • 50 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 2-3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml klare Fleischbrühe (Instant)
  • 1 Kopf Rotkohl (ca. 1 kg)
  • 2 mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • 25 g Butterschmalz
  • ca. 3 EL Zucker
  • 1/4 l Apfelsaft
  • 1 Packung (750 g) frischer Kartoffel Kloßteig "Thüringer Art"
  • 100 g Honigkuchen
  • 2 EL abgetropfte Cranberries (Glas)
  • 3 Stiele frische Petersilie
  • 1 Orangenscheibe zum Garnieren
  • 1 großer Gefrierbeutel
kJ
1090
Eiweiß
77
Fett
38
KH
94
Broteinheiten
k.A.

Zubereitung von Sauerbraten vom Hirsch zu Kartoffelklößen

Suppengrün putzen, waschen und grob schneiden. 1 Zwiebel schälen und vierteln. Pfefferkörner und Wacholderbeeren in einem Mörser grob zerstoßen. 200 ml Essig, Rotwein, 3/8 Liter Wasser, Zwiebelviertel, 2 Gewürznelken, 2 Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Wacholderbeeren in einen Topf geben und aufkochen. Ca. 2 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Fleisch waschen und trocken tupfen. Einen Gefrierbeutel in eine Schüssel stellen, Fleisch hineingeben und die Marinade zugießen. Beutel gut verschließen. Fleisch 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Beutel zwischendurch wenden. (Man kann Fleisch und Marinade natürlich auch in eine Schüssel geben und zugedeckt kalt stellen. Ebenfalls zwischendurch wenden). Speck fein würfeln. Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Marinade durch ein Sieb gießen und dabei auffangen. Marinade in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Öl in einen Bräter oder Schmortopf erhitzen und den Speck darin auslassen. Herausnehmen und das Fleisch rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse (und Gewürze) aus der Marinade zufügen, kurz mit anschmoren und mit gut 2/3 der heißen Marinade ablöschen. Speck wieder zufügen und zugedeckt 1 1/2-2 Stunden schmoren. Nach Bedarf ca. 200 ml heiße Brühe (oder restliche Marinade) angießen. Rotkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel in kleine Stücke schneiden. Übrige Zwiebel schälen und würfeln. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Rotkohl zufügen, kurz anschmoren, mit Salz und Pfeffer würzen. Äpfel, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken, 3 Esslöffel Essig und Zucker zufügen. Mit Apfelsaft und 1/8 Liter Wasser ablöschen. Aufkochen und zugedeckt ca. 45 Minuten schmoren. Zwischendurch umrühren. Für die Knödel aus dem frischen Kloßteig 8 Knödel formen. Salzwasser in einem großen Topf aufkochen, Knödel hineingeben und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen. Honigkuchen in Würfel schneiden. Braten aus dem Schmorfond heben und warm stellen. Fond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Honigkuchen zufügen, aufkochen und bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Wenn sich der Honigkuchen aufgelöst hat, Cranberries in die Soße geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, in Streifen schneiden. Hirsch-Sauerbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße auf einer tiefen Platte anrichten. Mit Petersilie bestreuen. Mit Orangenscheiben und Petersilie garnieren. Kartoffelklöße und Rotkohl extra dazureichen.

Foto: Bonanni, City Food & Foto, Hamburg


Zubereitungszeit ca. 2 1/4 Stunden. 25 Stunden Wartezeit. Pro Portion ca. 1090 kJ/4600 kcal. E 77 g/F 38 g/KH 94 g

Ein Rezept von Food & Foto

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Unkompliziert kochen

Anzeige

Gesundes Kochen und Backen für jeden Tag mit Philips.

Zu den Infos
500 Produkttester gesucht!

Anzeige

Jetzt Produkttester werden und Frico Landkaas probieren.

Jetzt bewerben
Reise nach Oslo gewinnen!

Anzeige

Käse-Rezept hochladen und eine Oslo-Reise gewinnen. Viel Glück!

Zum Gewinnspiel
Goldmännchen-TEE

Anzeige

Entdecken Sie die Welt von Goldmännchen und gewinnen Sie eine edle Teekanne.

Infos & Gewinnspiel
Käsegenuss von KALTBACH

Anzeige

Gewinnen Sie mit KALTBACH Käse eines von 50 Rezeptbüchern.

Zu den Infos
Die besten Rezeptgalerien
Brunch-Rezepte

Die besten Brunch-Rezepte von Eiersalat über Sonntagsbrötchen bis Pfannkuchen!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Vegetarisch kochen

Vegetarisch kochen: Servieren Sie Ihren Gästen vegetarische Gerichte vom Feinsten!

Entenbrust

Außen knusprig, innen saftig - so muss Entenbrust schmecken. Die besten Rezepte!

Einweihungsparty

Belohnen Sie sich und die Umzugshelfer mit einer ausgelassen Einweihungsparty.

Herbstrezepte

Wenn die Tage wieder kürzer werden, lieben wir deftige, wärmende Herbstrezepte.

Süße Aufläufe

Glück aus dem Ofen: Süße Aufläufe zaubern Naschkatzen ein seliges Lächeln ins Gesicht.

Soulfood

Unser Soulfood hält Leib und Seele zusammen. Essen Sie sich glücklich!

LECKER Abo-Angebote
Geschenkabo

LECKER an Familie und Freunde verschenken.

Jahresabo

Erhalten Sie LECKER 12 Monate zum Selberlesen und dazu eine attraktive Prämie!

Halbjahresabo + Geschenk

Lesen Sie LECKER für eine halbes Jahr zur Probe und sichern Sie sich eine tolle Prämie!

Prämienabo

Jetzt LECKER abonnieren und tolle Prämien abstauben!