Rezepte für Brot und Brötchen

Rezepte für Brot und Brötchen - brot
Foto: Food & Foto

Über das typische und sehr deutsche Grundnahrungsmittel Brot und seinen kleinen Backfreund, das Brötchen. Hier erfahren Sie Wichtiges über die Zubereitung und finden viele Rezepte für Brot und Brötchen.

Brot zählt zu den traditionellen Nahrungsmitteln im Volk und besteht aus Mehl, Wasser und Hefe. Rezepte für Brot sind aufgrund der Getreidesorten vielseitig: Es gibt Rezepte für Brot für Weißbrotwie Baguette, Weizenmischbrotwie Toast, Roggenmischbrot, Dinkelbrot, Knäckebrot, Pumpernickel, Fladenbrotoder Früchtebrot.

Brot besteht aus einer Kruste oder Rinde sowie einer weicheren Krume im Inneren. Falls Sie Lust bekommen haben, Ihr eigenes Brot zu backen, erhalten Sie die nötigen unterschiedlichen Mehlsorten für Rezepte für Brot in jedem gut sortierten Supermarkt oder im Reformhaus. Denn mittlerweile werden Rezepte für Brot in immer mehr Haushalten mit einem Backautomat für Rezepte für Brot nachgebacken.

Egal, für welches der Rezepte für Brot Sie sich entscheiden:

Kneten Sie zuerst den Teig mit Hilfe einer Küchenmaschine, da dieser häufig sehr fest ist und Sie so viel Kraft sparen. Formen Sie anschließend den Teig zu einem Brotlaib, füllen ihn in eine Kastenform und backen ihn im Backofen. Schon bei dem sich appetitlich verbreitenden Geruch beim Backen Ihrer Rezepte für Brot, werden Sie sich auf den puren Genuss oder mit einem frischen Aufstrich freuen.

Foto: Food & Foto

Die meisten Rezepte für Brot können auch in Miniversion als Brötchen gebacken werden. Im Gegensatz zum Brot galten Brötchen aufgrund der aufwendigeren Herstellungsart sowie der geringeren Haltbarkeit bis ins 20. Jahrhundert hinein als Luxusgut. Daher rührt auch die Brötchen-Variante „Kaisersemmel“.

Heutzutage werden Rezepte für Brot und Brötchen meistens nicht mehr von Hand, sondern industriell hergestellt. Aus Kosten- und Zeitgründen arbeiten viele Bäckereien - vor allem Franchise-Ketten - nach folgendem Rezept: Sie backen die vorgebackenen und dann eingefrorenen Brötchen lediglich nach oder auf. Dadurch verlieren Brötchen leider oft an Geschmack und weisen Mängel auf wie zum Beispiel ein ungleiches Backergebnis, gesprungene Krusten oder zu viel Hefeanteil.

Erfreulicherweise achten Bäckereien jedoch vermehrt auf gesteigerte Qualität, um sich von den Billig-Brötchen abzugrenzen. Die Rezept-Idee der Privat- oder Ökobäckereien sieht weniger treibende Hefe, sondern längere Teig-Ruhezeiten vor, die der Backware schmeicheln. Heraus kommen, je nach Rezept, lustige Endformen wie Hörnchen, Stangen, Brezeln oder Doppelbrötchen.

Und wundern Sie sich nicht, wenn man Sie in einigen Bundesländern nicht versteht: Denn regional bedingt hat das Brötchen im Vergleich zu seinem großen Teig-Kumpel, dem Brot, unterschiedliche Spitznamen: Semmel, Wecke, Rundstück oder Schrippe.

Lassen Sie sich die Rezepte für Brot und Brötchen wohl bekommen…

Leckere Rezepte für Brot und Brötchen:

Weitere Rezepte für Brot & Brötchen

 
 
 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved