Rotbarsch in Eihülle

Rotbarsch in Eihülle Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Packung  (450 g) tiefgekühlte Erbsen und Karotten 
  • 4 (à 150 g)  Rotbarschfilets 
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 4 EL  Mehl 
  •     Salz 
  •     weißer Pfeffer 
  • 1   Ei 
  • 50 Butter oder Margarine 
  • 2 Tasse(n)  Flocken-Püree (mit Milch) 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 1   mittelgroße Zwiebel 
  • 1 Bund  Schnittlauch 
  •     Zitrone 

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
625 ml Wasser aufkochen. Tiefgefrorenes Gemüse zugeben und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf garen. Fischfilets waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Mehl mit Salz und Pfeffer würzen. Ei in einem Teller verschlagen. Fischfilets zunächst im Mehl und dann im Ei wenden. Fett in einer großen Pfanne erhitzen und die Fischfilets darin ca. 3 Minuten je Seite goldbraun braten. Kartoffelpüreepulver in das Gemüse einrühren und mit Salz und Muskat abschmecken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Fischfilets aus der Pfanne nehmen. Zwiebelringe kurz im Bratfett andünsten. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Kartoffelpüree und Fischfilets auf Tellern anrichten. Zwiebelringe und Schnittlauch darübergeben. Mit Zitrone garnieren
2.
kJ/ kcal

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Spiralschneider
UVP: EUR 4,85
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved