Rüblikuchen backen - so geht's Schritt für Schritt

Rüblikuchen Zutaten

Rüblikuchen backen

Das „Rüebli“ im Namen verrät die Herkunft des Kuchens nur allzu deutlich: Erfunden haben’s im Jahre 1892 die Schweizer. Mittlerweile ist das saftig-süße Gebäck auch unter Rüblikuchen oder Möhrenkuchen bis weit über die Schweizer Grenzen hinaus bekannt. Mit seiner Zuckerglasur, den Marzipanmöhrchen und der wichtigsten Zutat, fein geraspelten Möhren, passt er perfekt in die Osterzeit. Dazu dürfen sich gerne bunte Ostereier aus Zuckerguss oder kleine Schokohasen gesellen.

Die Must-haves für guten Rüblikuchen

Zum Rüblikuchen backen eignen sich am besten die klassischen Wachsmöhren. Sie schmecken leicht süßlich und gehören zu den am häufigsten angebotenen Möhrensorten. Die Möhren sollten frisch sein, damit der Kuchen schön saftig wird. In unserem Rührteig sorgen zusätzlich Mandeln und Zucker für einen süßen Geschmack. Nach dem Gang in den Backofen bekommt der Rüblikuchen eine Haube verpasst: Die Schweizer bestreichen ihn nach Originalrezept mit Zuckerguss, in der amerikanischen Variante wird das Gebäck mit einem dicken Guss aus Frischkäse, dem so genannten Frosting, eingedeckt. Unabhängig davon, welche Variante auf den Tisch kommt, für einen leckeren Gaumenschmaus ist etwas Geduld nötig. Der Kuchen sollte nämlich einen Tag Zeit zum Durchziehen bekommen - so entfalten sich die Aromen optimal. Aber das Warten lohnt sich, denn ein saftiger Rüblikuchen lässt die Herzen aller Kuchenfans höher schlagen!

Rüblikuchen - Zutaten für 24 Stücke:

450 g Möhren, 9-11 EL Zitronensaft, 250 g weiche Butter oder Margarine, 300 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 8 Eier (Größe M), 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 200 g gemahlene Mandeln ohne Haut, 100 g gehackte Mandeln, 300 g Puderzucker, 300 g Marzipan-Rohmasse, rote, gelbe und grüne Speisefarbe, Fett und Mehl für die Fettpfanne

Rüblikuchen - Schritt 1:

Rüblikuchen - Schritt 1:

Für den Rüblikuchen 450 g Möhren putzen, schälen, waschen, fein raspeln und mit 3 EL Zitronensaft beträufeln.

Rüblikuchen  - Schritt 2:

Rüblikuchen - Schritt 2:

Für den Rüblikuchen 250 g Butter, 300 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz mit den Rührbesen des Handrührgeräts cremig rühren. Nacheinander 8 Eier unterrühren.

Rüblikuchen - Schritt 3:

Rüblikuchen - Schritt 3:

Nun für den Rüblikuchen 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver und 200 g gemahlene Mandeln mischen und unter die Fett-Ei-Masse rühren.

Rüblikuchen  - Schritt 4:

Rüblikuchen - Schritt 4:

Die vorbereiteten Möhrenraspeln und 100 g gehackte Mandeln unter den Teig für den Rüblikuchen heben.

Rüblikuchen  - Schritt 5:

Rüblikuchen - Schritt 5:

Die Fettpfanne für den Rüblikuchen fetten und mit Mehl ausstäuben.

Rüblikuchen - Schritt 6:

Rüblikuchen - Schritt 6:

Den Rüblikuchen-Teig in die Fettpfanne geben und glatt streichen. Den Rüblikuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175° C/Umluft: 150° C/Gas: Stufe 2) 25-35 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Rüblikuchen - Schritt 7:

Rüblikuchen - Schritt 7:

250 g Puderzucker mit 6-8 EL Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Zuckerguss auf den Rüblikuchen geben, glatt streichen und trocknen lassen.

Rüblikuchen  - Schritt 8:

Rüblikuchen - Schritt 8:

Für die Verzierung des Rüblikuchen 300 g Marzipan mit 50 g Puderzucker verkneten.

Rüblikuchen  - Schritt 9:

Rüblikuchen - Schritt 9:

Eine Hälfte des Marzipans mit roter und gelber Speisefarbe orange einfärben.

Rüblikuchen - Schritt 10:

Rüblikuchen - Schritt 10:

Die zweite Hälfte des Marzipans mit grüner Speisefarbe einfärben.

Rüblikuchen - Schritt 11:

Rüblikuchen - Schritt 11:

Für den Rüblikuchen aus dem orangefarbenen Marzipan ca. 24 Möhren für die Verzierung formen.

Rüblikuchen - Schritt 12:

Rüblikuchen - Schritt 12:

Etwas grünes Marzipan als "Möhrengrün" an die Möhren für den Rüblikuchen ansetzen.

Rüblikuchen - Schritt 13:

Rüblikuchen - Schritt 13:

Den Rüblikuchen in ca. 24 Stücke schneiden. Restliches grünes Marzipan durch eine Knoblauchpresse drücken und kleine Nester auf die Rüblikuchen-Stücke setzen.

Rüblikuchen fertig

Rüblikuchen - Schritt 14:

Die Marzipanmöhren als Verzierung zu den "Marzipannestern" auf den Rüblikuchen setzen.

Hier finden Sie weitere köstliche Rezepte für Rüblikuchen.

Wie gefällt Ihnen unser Backkurs für Rüblikuchen? Wir freuen uns über Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder auf LECKER bei Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER >>

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LECKER empfiehlt

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel mit TV-Koch "Studi"

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Großer Elinas Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Kartoffelsalat à la Chili con Carne
Salate und Fingerfood

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Brombeer Scones
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

NOA Gewinnspiel
Weber-Grill zu gewinnen!

Mit dem pflanzlichen Genießer-Quartett von NOA.

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved